per eMail empfehlen


   

Dettingen

Auf der B28 gewendet

Weil er im Rückstau einer mit Ampelverkehr geregelten Baustelle auf der B28  die Geduld verlor, hat ein 46-jähriger Autofahrer am Montatg einen schweren Verkehrsunfall verursacht.

Anzeige


 

 

Dettingen. Der Mann war gegen 15 Uhr mit seinem Audi Richtung Bad Urach unterwegs und stand im Stau. Auf Höhe der Ausfahrt Neuhausen scherte er nach links aus, um zu wenden. Eine 38-jährige, aus Bad Urach entgegenkommende Golf-Fahrerin krachte in die rechte Seite des Audi.

Die VW-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 40.000 Euro beziffert. Der Verkehr Richtung Metzingen musste bis zur Bergung der Fahrzeuge über Dettingen umgeleitet werden.  

Der Unfallverursacher musste seinen Führerschein aufgrund der gefährlichen Fahrweise an Ort und Stelle abgeben. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Wenden auf einer Kraftfahrstraße sehr gefährlich und deshalb verboten ist. Auch wenn kein Unfall passiert sind 250 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg fällig.

 

25.06.2012 - 18:17 Uhr | geändert: 25.06.2012 - 18:21 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Drama um einen jungen Kurden aus dem Irak, der zwecks Ehrenmord an seiner Schwester nach Europa reist.

»weiter...

Beklemmender Horrorfilm über eine Gruppe Archäologen, die in den Eingeweiden von Paris einem grauenvollen Geheimnis auf die Spur kommt.

»weiter...

In seinem ersten Leinwand-Abenteuer vereitelt der vorwitzige kleine Brummer ein Komplott gegen seine Königin.

»weiter...


Anzeige


Karikatur der Woche
Single des Tages
date-click