12.05.2012 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Stuttgart

Linke verurteilen Beobachtung durch Verfassungsschutz

Die Linke in Baden-Württemberg will notfalls vor Gericht gegen eine Beobachtung durch den Landesverfassungsschutz vorgehen.

Anzeige


dpa

«Wir wehren uns dagegen, wenn Schlapphüte mit den unappetitlichen Mitteln eines Inlandgeheimdienstes unsere persönlichen Kontakte ausforschen, kommunalpolitisch Interessierte abschrecken, unsere Mitglieder einschüchtern und uns in die Ecke von Verfassungsfeinden stellen», sagte Landesgeschäftsführer Bernhard Strasdeit am Samstag in Stuttgart.

12.05.2012 - 14:28 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Jugenddrama über ein Mädchen mit indianischen Wurzeln, das durch eine mystische Begegnung aus der Schockstarre nach dem Tod ihrer Mutter befreit wird.

»weiter...

Doku-Porträt des bis dato schwer fassbaren Musikers und Komikers Helge Schneider.

»weiter...

Kino-Magier Tim Burton reinszeniert die Geschichte Margaret Keanes, deren unter dem Namen ihres Mannes verkaufte Kitschbilder in den 1960-er Jahren Kassenschlager waren.

»weiter...


Anzeige


Karikatur der Woche
Single des Tages
date-click