per eMail empfehlen


   

Tübinger Stadtpokal

Die TSG Tübingen ist bei den Aktiven Favorit

Rekord: In diesem Jahr treten beim Fußball-Turnier um den Tübinger Stadtpokal 133 Mannschaften in allen Altersklassen an.

Anzeige


 

17 aktive Mannschaften streiten sich an diesem Wochenende um den Sieg im Tübinger Stadtpokal. Es gibt wieder ein Turnier der Alten Herren, außerdem spielen die Jugendteams von den Bambinis bis zu den A-Junioren sowie die B-Juniorinnen den Sieg in ihrer jeweiligen Altersklasse aus.

Vor zwei Jahren wurde Yasin Meral (Mitte) Torschützenkönig. Heuer kickt er beim Stadtpokal ... Vor zwei Jahren wurde Yasin Meral (Mitte) Torschützenkönig. Heuer kickt er beim Stadtpokal erstmals nicht für den SV 03, sondern für den Lokalrivalen TSG. Archivbild: Ulmer

Die erst vor kurzem neu gegründete Mannschaft HFC Tübingen musste zwar zurückziehen, weil den Griechen vor allem aufgrund von Verletzungen Spieler ausgegangen waren. Dafür meldete der SV Bühl ein C-Jugend-Team nach.

Üblicherweise setzen sich die Tübinger Clubs im April zusammen, um zu beraten, wer das Turnier im darauf folgenden Winter ausrichtet. Diese Sitzung sei ausgefallen, erzählt Jürgen Hagemann. Im Oktober erklärte sich der Abteilungsleiter des TSV Lustnau für seinen Verein bereit, die Organisation zu übernehmen. Acht Mann helfen ihm dabei. „Wir haben eine E-Mail rumgeschickt und potenzielle Helfer angesprochen. Bei den meisten war gleich die Bereitschaft da, mitzumachen“, freut sich der TSV-Abteilungsleiter.

Der prominenteste Helfer wird in der Küche stehen: Grillweltmeister Heinz Dölker übernimmt das komplette gastronomische Programm. Dölker ist übrigens ein sehr seltenes Exemplar: Der Pfrondorfer ist Vorstand des Förderkreises Fußball beim TSV Lustnau. Ihn lässt die Rivalität zwischen den beiden benachbarten Flecken offensichtlich kalt.

Der TSV Lustnau wollte das Turnier ursprünglich erst im kommenden Jahr ausrichten, denn 2013 feiert der Verein sein 125-jähriges Jubiläum. Davon nimmt der TSV nun Abstand: „Zwei mal hintereinander, das ist zu viel“, findet Hagemann.

In diesem Jahr wird es wieder sportliche Höhepunkte in der Kreissporthalle geben. Bei den Aktiven wird Landesligist TSG Tübingen gejagt werden. Doch in vielen anderen Altersklassen ist das Rennen offen. Übrigens: In den vergangenen zehn Jahren haben alle teilnehmenden Vereine mindestens einmal einen Siegerpokal gestemmt.Michael Sturm

04.01.2012 - 08:30 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bilder für einen guten Zweck
Bild 6: DTK vor dem Rottenburger Abendhimmel

Diese Unikate von Dieter Thomas Kuhn verkauft TAGBLATT-Fotograf Uli Metz für einen guten Zweck: Er will damit seinen schwer erkrankten Bühler Fotografen-Kollegen Kurt Henseler unterstützen.

Thriller mit Idris Elba als entflohener Sträfling, der auf der Flucht eine Hausfrau und ihre Kinder terrorisiert.

»weiter...

Dokumentarfilm über die ökologische Muster-Farm von Prinz Charles in Südengland.

»weiter...

In der boulevardesken deutschen Komödie geraten zwei Paare und zwei Singles tief ins Beziehungschaos.

»weiter...


Anzeige


Karikatur der Woche
Single des Tages
date-click