per eMail empfehlen


   

Mit 60 kein bisschen leise

Seniorenchor Off Track versprüht jede Menge Leidenschaft

Füße stampfen den Rhythmus und erdige Stimmen donnern durch den Raum, wenn „Off Track“ loslegt. Schwung und jede Menge Leidenschaft versprüht die Tübinger Gruppe. Die Sänger(innen) sind zwischen 60 und 80 Jahre alt.

Anzeige


 

Tübingen. „Die Gruppe wirkt besser als 1000 Pillen“, lobte eine Zuhörerin einen Auftritt von „Off Track“. Das glaubt man sofort, wenn man eine Probe besucht. Denn derb und dreckig, flott und mitreisend ist, was die Senioren hier vortragen. Mit vollem Körpereinsatz sind sie dabei, wenn Jane Rudnick in die Klaviertasten haut. Noch mehr Tempo, noch mehr Pepp verlangt die Chorleiterin von ihren Sängern und Sängerinnen. Bis alle mit höchster Konzentration singen.

Melanie Walzog (vorne) ist bei der Probe zum nächsten Auftritt von Off Track völlig in die ... Melanie Walzog (vorne) ist bei der Probe zum nächsten Auftritt von Off Track völlig in die Melodie versunken. Bilder: Vey

Dann schließt so mancher die Augen. Wie Melanie Walzog, die ganz in der Melodie versunken scheint, während sie „We will rock you“ durch den Raum schmettert. Durch Mark und Bein gehen aber auch andere Lieder wie „Let the sunshine in“, „Drive me car“ oder „Another Break in wall“. Rock-Songs, Blues und ein paar Balladen gehören zum Programm.

Jane Rudnick Jane Rudnick

25 Leute zählt der Chor, darunter sind sieben Männer. Ins Rollen kam das Ganze vor drei Jahren. Vom Film „Young @ heart“ inspiriert, in dem ein amerikanischer Seniorenchor im Mittelpunkt steht, wurde Rudnick gefragt, ob sie die Leitung übernimmt. „Ich hatte eigentlich gar keine Zeit“, erinnert sie sich. Denn als Jazzerin hatte sie mit Projekten für das Melchinger Lindenhoftheater und einem Jugend-Jazz-Chor schon genug um die Ohren. Doch sie sagte zu. Allerdings unter der Bedingung, dass alle Lieder auf Englisch gesungen werden. Dann wurde eine Anzeige aufgegeben und los ging es.

Die gebürtige Amerikanerin, die in Tübingen Musik sowie Deutsch studierte, hat diesen Schritt nie bereut. „Wir sind eine gute Gemeinschaft geworden.“ Und da macht es nichts, wenn ein Ton mal nicht hundertprozentig getroffen wird. „Authentisch ist wichtiger als perfekt“, betont Rudnick. Und dieses Ungekünstelte, Unverfälschte spiegelt sich in manchem Lied. So singen die Damen und Herren beispielsweise vom Haar auf dem Kopf, das, bedauerlicherweise, zunehmend fehlt.

Dieser quirlige Haufen hat Melanie Walzog sehr gut getan. „Ich war sehr krank gewesen, das hat sehr an meiner Seele genagt. Aber die Musik hat mich aus diesem Loch herausgeholt“, erzählt die 56-Jährige. Sie ist die Jüngste im Chor, der eher für Leute ab 60 gedacht ist. Also hat sie ihr Alter einfach nicht verraten. Doch mittlerweile sind alle froh, eine so gute wie leidenschaftliche Sängerin dabei zu haben. Und Walzog bleibt. Schließlich findet sie dieses Angebot für Ältere „fantastisch“. Jeden Donnerstag trifft sich der Chor und probt zwei Stunden.

„Sex, Drugs and Rock’n’ Roll“, fasst es Rudnick zusammen, spielen auch beim nächsten Konzert im Reutlinger franz.K die Hauptrollen. Begleitet wird der Chor dann von Schlagzeug, E-Bass, E-Piano und zwei Gitarren. Wobei Rudnick fest überzeugt ist, dass es ein großer Erfolg wird. „Lachen, Tränen und ein restlos begeistertes Publikum“, so die Chorleiterin, hat sie noch vom vergangenen Konzert im Tübinger LTT-Saal in Erinnerung. Außerdem sind für dieses Jahr wieder Benefiz-Konzerte geplant, wobei die Einnahmen etwa der Kinderkrebsstation zugute kommen.

Birgit Vey

We will rock you, Donnerstag, 26. April, 20 Uhr, franz.K in Reutlingen, www.off-track.de

25.04.2012 - 08:30 Uhr | geändert: 25.04.2012 - 14:15 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bilder für einen guten Zweck
Bild 6: DTK vor dem Rottenburger Abendhimmel

Diese Unikate von Dieter Thomas Kuhn verkauft TAGBLATT-Fotograf Uli Metz für einen guten Zweck: Er will damit seinen schwer erkrankten Bühler Fotografen-Kollegen Kurt Henseler unterstützen.

In dem Edelkrimi nach der Erzählung von Dennis Lehane ("Shutter Island") gerät ein einfacher Barkeeper ins Visier der Mafia.

»weiter...

Zum dritten Mal muss sich Nachtwächter Larry (Ben Stiller) mit quicklebendigen Museumsexponaten herumschlagen.

»weiter...

Trick-Verfilmung der erfolgreichen Kinderbuchreihe um den abenteuerlustigen kleinen Feuerspeier und seine Freunde.

»weiter...


Anzeige


Karikatur der Woche
Single des Tages
date-click