per eMail empfehlen


   

Fitter und leichter leben

Sportmedizin bietet Programm zur Gewichtsreduktion an

Die Sportmedizin Tübingen bietet ihr Programm „Fit und leichter leben!“ an. Ziel ist die langfristige Behandlung von Übergewicht und Fettleibigkeit für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre.

Anzeige


 

Tübingen. Das Programm ist ein Baustein in der Adipositastherapie des Universitätsklinikums Tübingen und wird inzwischen seit 15 Jahren erfolgreich durchgeführt. Bei der Adipositas handelt es sich um ein starkes Übergewicht, das durch eine über das normale Maß hinausgehende Vermehrung des Körperfetts mit krankhaften Auswirkungen gekennzeichnet ist.

Fit in den Frühling: Die Sportmedizin an der Uni Tübingen hilft beim Abnehmen. Bild: Fotolia Fit in den Frühling: Die Sportmedizin an der Uni Tübingen hilft beim Abnehmen. Bild: Fotolia

Das Programm beinhaltet regelmäßige Gruppentreffen in Abständen von ein bis vier Wochen und eine begleitende Bewegungstherapie. Beginn ist am Dienstag, 17. April, beziehungsweise Donnerstag, 19. April, von 18.30 bis 20 Uhr, wobei in beiden Gruppen inhaltsgleiche Themen behandelt werden.

Neben der Bewegungstherapie in Form von wassergebundenen Aktivitäten, Spielen, Kraft-, Beweglichkeits- und Ausdauertraining sind Ernährungstherapie und psychologische Unterstützung weitere Komponenten des Programms. Ziel ist eine schrittweise Änderung und langfristige Stabilisierung des Bewegungs-, Ernährungs- und Stressverhaltens nach individuell definierten Vorsätzen.

TA

Am Donnerstag, 29. März, findet um 19 Uhr im Hörsaal der Tübinger Sportmedizin (alte HNO-Klinik), Silcherstraße 5, ein Informationstreffen statt.

Die Anmeldung für das Programm ist sowohl am Informationsabend als auch danach telefonisch unter (0 70 71) 29-8 51 62 möglich.

28.03.2012 - 08:30 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Zeitzeugnisse

Ein Haus mit schönen Töchtern

Die Neckarhalde galt als „reizvolle Lage mit schönen Gärten bis an den Fluß“. So beschrieb das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in seiner Rubrik „Die Straße der Berühmtheiten“ die Neckarhalde in der Ausgabe vom 1. August 1947. Namentlich erwähnt wurde darin auch das Gebäude in der Neckarhalde 32, das andere Eigentümer hatte, bevor es 1931 in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde überging.

Derbe Beziehungskomödie vor dem Hintergrund des Vulkanausbruchs in Island, der 2010 die Flugpläne durcheinandergewirbelt hat.

»weiter...

In der überdrehten Actionkomödie ermitteln Jonah Hill und Channing Tatum ein zweites Mal als Undercover-Cops in einer Schule.

»weiter...

Fortsetzung des Horrorthrillers: Ein weiteres Mal ist eine Nacht lang von Gesetzes wegen jedes Verbrechen erlaubt.

»weiter...


Anzeige


Karikatur der Woche
Single des Tages
date-click