Ein Herz für süße Welpen

Adolf Hoch investiert viel Zeit in die Zucht von Norwich Terriern

Adolf Hoch mit seinen Norwich Terriern und zwei Welpen auf dem Schoß. Bild: Stogios Die süßen Welpen von Adolf Hoch sind ein unwiderstehlicher Blickfang: Der Mössinger züchtet Norwich Terrier. weiter ...
25.02.2015

Tipps zum Sanieren und Flanieren

Rund 400 Aussteller informieren die Besucher der Familienmesse fdf über Wohn- und Freizeittrends

Der Macher hinter der fdf: Michael Bartmann. Bild: Vey Am Samstag, 28. Februar, beginnt in Tübingen die Verbrauchermesse „Für die Familie“ (fdf). Mehr als 70 000 Besucher werden auf den Weilheimer Wiesen erwartet. Michael Bartmann hat das neuntägige Programm organisiert. weiter ...

25.02.2015

Biker suchen Nachwuchs

Vor 30 Jahren starteten die Motorradfreunde Kusterdingen

„Als wir jung waren, galt das Motorradfahren als cool“, erinnert sich Eckhard Rosenberger. Bild: ... Die Motorradfreunde Kusterdingen feiern 2015 ihre Gründung vor 30 Jahren. Was die Biker an ihrem Hobby fasziniert und zugleich zusammenschweißt, beleuchten sie in einer Jubiläumsschrift unter dem Titel „Onser Blättle“. Und natürlich ist eine große Party angesagt. weiter ...

25.02.2015

Mamma Mia!

ABBA Revival Show mit A4u auf der fdf in Tübingen

Die Gruppe A4u erinnert mit ABBA-Hits an die guten alten 70-er Jahre: Lutz als Björn Ulvaeus (v.l.) ... Nicht nur Mamma und Papa stehen auf ABBA. Auch Oma und Enkelin mutieren bei den Ohrwürmern der alten Schweden zur „Dancing Queen“. Weshalb die Tübinger Familienmesse fdf am Dienstag, 3. März, ab 13 Uhr zum Generationenkonzert mit A4u einlädt. weiter ...

25.02.2015

Kommentar

Präsentismus

Angelika Brieschke reicht immer noch gerne anderen die Hand Neulich blätterte ich in einem Gesundheitsmagazin und stolperte über ein kurioses Phänomen: Präsentismus. Haben Sie noch nie gehört? Sollten Sie aber. Denn man macht sich keine Freunde, wenn man zu diesem Phänomen neigt. weiter ...

18.02.2015

Komplizierte Post

Fasnetsvereine sind nicht gut auf die Gema zu sprechen

Das kostet! 22,30 Euro plus Umsatzsteuer, wenn auch nur ein einziges Stück gespielt wird, das bei ... Am Aschermittwoch ist alles vorbei: allerdings nur der lustige Teil der Fasnet. Die Narrenvereine müssen sich jetzt noch mit der Abrechnung der verschiedenen Veranstaltungen beschäftigen. Und da sind die Zahlungen an die Gema ein wirklicher Aufreger. weiter ... Millipay Micropayment

18.02.2015

Kommentar

Steine in den Weg

Wenn Sie mal einen Zunftmeister in zwei Sekunden von Null auf 180 bringen wollen, dann sagen Sie einfach in seiner Gegenwart das Wort „Gema“. Spätestens nach fünf Minuten klingeln Ihnen die Ohren. Und da geht es dann gar nicht nur darum, dass die Zahlungen der Narrenvereine an die „Verwertungsgesellschaft Musik“ regelmäßig einer der größten Geldposten bei deren Fasnetsveranstaltungen sind. Fast noch mehr regen sich die Vereinsleute darüber auf, was für einen bürokratischen Aufwand sie mit den Gema-Meldungen haben. weiter ... Millipay Micropayment

18.02.2015

Alles mit dem Mund

Stars ohne Instrumente und Schlagzeilen: Die Wise Guys

Die Wise Guys singen am Samstag, 7. März, ab 20 Uhr in der Stadthalle Reutlingen. Bild: Spieß Sie sind die moderne Version der Comedian Harmonists: Die fünf Jungs der Gruppe Wise Guys gingen 1994 aus einer Kölner Schulband hervor und feiern heute mit ihren Stimmen große Erfolge. weiter ... Millipay Micropayment

18.02.2015

Richter ohne Gnade

Am 18. Februar 1949 wurde Richard Schuh in Tübingen hingerichtet

Als Richard Schuh auf das Schafott geführt wurde, läutete auf dem Tübinger Rathaus die ... Es hätte nicht passieren müssen. Man hätte eine Wahl gehabt, man hätte auch die Möglichkeit gehabt, sich einen Aufschub zu verschaffen. Aber man wollte wohl nicht. Deshalb wird am 18. Februar 1949 der 29-jährige Raubmörder Richard Schuh um sechs Uhr morgens in den Innenhof des Tübinger Gefängnisses in der Doblerstraße 18 geführt. weiter ... Millipay Micropayment

18.02.2015

Grundfragen des Menschseins

Im Tübinger Erich Fromm Institut gibt es nicht nur die „Kunst des Liebens“ zu entdecken

Rainer Funk leitet das neu eröffnete Erich Fromm Institut in Tübingen. Bild: Vey Mit „Die Kunst des Liebens“ hat Erich Fromm eines der populärsten Sachbücher über ein menschliches Grundbedürfnis geschrieben: Etwa 25 Millionen Exemplare wurden weltweit verkauft. Umfassende Informationen über den Psychoanalytiker und Denker gibt es im Tübinger Erich Fromm Institut zu entdecken, das zu Beginn des Jahres eröffnet wurde. Dessen Leiter Rainer Funk war Fromms Nachlass-Verwalter und dessen letzter Assistent. weiter ... Millipay Micropayment

11.02.2015

Jugendliche suchen Anerkennung

Tobias Renner über die Zunahme depressiver Erkrankungen bei Teenagern

Tobias Renner fordert, die Sorgen depressiver Jugendlicher ernst zu nehmen. Archivbild: Metz Teenager, die so überfordert sind, dass sie an einer Depression erkranken - das ist ein Phänomen, mit dem man sich in der Tübinger Kinder- und Jugendpsychiatrie immer häufiger auseinandersetzen muss, wie der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Tobias Renner, bestätigt. weiter ...

11.02.2015

Kommentar

Mehr Zeit für Backfischträume

Meine Töchter lieben Jane-Austen-Verfilmungen. Vor dem Bildschirm heulen, hoffen und schwärmen sie mit Emma oder Elizabeth mit, diesen englischen Schönheiten aus dem 19. Jahrhundert, die ihre Tage damit verbringen, Klavier zu spielen, Romane zu lesen und auf den richtigen Mann zu warten. Manchmal habe ich den Eindruck, sie beneiden diese Romanheldinnen nicht nur um deren schöne Kleider. weiter ...

Anzeige


Mal absurd komisch, mal melancholisch beleuchtet der Film das eigentümliche Verhältnis des Isländers zu seinem Ross.

»weiter...

In der Trickverfilmung des Comics „Die Trabantenstadt“ will Cäsar die Gallier mit der Aussicht auf Luxus ruhig stellen.

»weiter...

Regisseur Clint Eastwood huldigt mit dem Actionkriegsfilm dem todsichersten Scharfschützen der amerikanischen Armee.

»weiter...


Anzeige


Karikatur der Woche
Single des Tages
date-click