Schwach im Rechnen

Städtische Parkscheinautomaten schenken einem fünf Minuten

Artikelbild: Städtische Parkscheinautomaten schenken einem fünf Minuten Es geht nur scheinbar exakt zu bei der Parkraumbewirtschaftung. Viele Parkscheinautomaten rechnen einfach falsch. weiter ...
22.06.2016

„Ich mach‘ den Hirsch“

Der Kulturverein Glems lebt seit 25 Jahren das absolute Woodstock-Feeling

Artikelbild: Der Kulturverein Glems lebt seit 25 Jahren das absolute Woodstock-Feeling Seit einem Vierteljahrhundert besteht der Kulturverein „z.B. Glems“, der Rockkonzerte in der Kulturkneipe Hirsch veranstaltet. weiter ... Millipay Micropayment

22.06.2016

Den Kopf über Wasser halten

Reaktionen aus einem Frankreich in Krisenstimmung

Artikelbild: Reaktionen aus einem Frankreich in Krisenstimmung Das Attentat auf die Redaktion von Charlie Hebdo. Die Attentate im November. Endlose Streiks. Demonstrationen. Hooligans bei den EM-Spielen. Frankreich ist ein Land im Ausnahmezustand. weiter ... Millipay Micropayment

22.06.2016

Nicht im Krieg

Wie Franzosen die Fußball-EM in ihrem Land erleben

Artikelbild: Wie Franzosen die Fußball-EM in ihrem Land erleben Wer abends den Fernseher anschaltet und Berichte rund um die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich sieht, könnte den Eindruck bekommen, dass unser Nachbarland im Chaos versinkt und sich Normalbürger nicht mehr auf die Straße trauen. Andrea Bachmann, unsere Frankreich liebende Mitarbeiterin, erkundigte sich bei Freunden vor Ort. weiter ... Millipay Micropayment

22.06.2016

Fitness im Wasser

Wozu gibt es eigentlich „Schwimm-Nudeln“?

Artikelbild: Wozu gibt es eigentlich „Schwimm-Nudeln“? Seit 2007 gehört Aqua-Fitness in den Tübinger Bädern als kostenloses Angebot dazu. Wir sprachen mit Sabine Kuhnle, die seit acht Jahren die Trainingseinheiten im Freibad anbietet. weiter ... Millipay Micropayment

22.06.2016

Hartnäckig und fair

Hedwig Rieth rettete die Tübinger Altstadt

Sie war eine stadtpolitisch wichtige Persönlichkeit: Hedwig Rieth im Jahr 2000. Archivbild: Faden Durch ihr öffentliches Wirken hat sie Zeugnis von tätiger Mitverantwortung für Stadt und Universität gegeben.“ Universitätspräsident Adolf Theis spart am 22. Juni 1990 nicht mit Lob für diese „Repräsentantin einer humanen Demokratie“, der „personifizierten Verbindung zwischen Kunst und Wissenschaft“. Die Dame, der diese anerkennenden Worte gelten, wird gerade zur dritten Ehrensenatorin der Universität ernannt: Die Kunstsammlerin und ehemalige Gemeinderätin Hedwig Rieth hatte ihre Sammlung expressionistischer Grafik der Graphischen Sammlung der Universität Tübingen überlassen. weiter ... Millipay Micropayment

22.06.2016

Jetzt wieder gesund

Artikelbild: Neulich konnte man in der Presse lesen, dass Kaffee doch nicht so ungesund sei, wie man dachte. „Wir gehen derzeit eher von positiven Effekten aus“, erklärte das Deutsche Institut für Ernährungsforschung. Sieh an, dachte ich, der Kaffee schon wieder. War der zwischenzeitig mal wieder gesundheitsgefährdend gewesen? weiter ... Millipay Micropayment

15.06.2016

The Sound of Africa

Eine Botschafterin für afrikanische Musik

Artikelbild: Eine Botschafterin für afrikanische Musik Susanne Frische ist Mathe- und Sportlehrerin an einem Herrenberger Gymnasium. Ihre große Liebe gehört der afrikanischen Musik und ihr Herzblut steckt in „Afrikor“. Den Chor für Musik aus Afrika und dem Rest der Welt hat sie 2010 ins Leben gerufen. weiter ...

15.06.2016

Rotz als Kunst

Moulagen der Medizin

Artikelbild: Moulagen der Medizin Das Museum der Universität Tübingen zeigt bis Anfang September im Schloss Hohentübingen eine kleine, aber bemerkenswerte Sonderausstellung. weiter ...

15.06.2016

Lokalpatriotisch in die Pedale

Wer bekommt die meisten Fahrrad-Kilometer zusammen?

Artikelbild: Wer bekommt die meisten Fahrrad-Kilometer zusammen? Die Stadt Tübingen macht ab 4. Juli mit beim bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“. Dafür kann man sich jetzt anmelden. Die Stadt Rottenburg ist bereits seit vergangenen Sonntag und noch bis 2. Juli dabei. weiter ...

15.06.2016

Französische Affäre

Die Weitenburg zu Raubritterzeiten

Zwischen Wolken und Wald – die Weitenburg und das Neckartal heute. Archivbild: Kuball Hoch über dem Neckar steht die Weitenburg, die nicht so aussieht, als könne man da einfach so hereinmarschieren und um einen Krug Most bitten. Sie wurde wohl von den Herren von Weitingen erbaut, vor ungefähr 400 Jahren. Heute lebt hier Hans Pfuser aus Nordstetten, ein Lehnsherr der Grafen von Hohenberg. Einer, der keinem Streit aus dem Weg geht, der auch schon mal mit ein paar Knechten und Kampfgefährten hinter einer Wegbiegung auf Reisende wartet, deren Gepäck und Geldkatzen eine zünftige Rauferei rechtfertigen. weiter ...

15.06.2016

Das „Soulmonster“ des Jazz

Ed Motta kommt nach Tübingen – großzügige Freiheit und innovativer Atem

Artikelbild: Ed Motta kommt nach Tübingen – großzügige Freiheit und innovativer Atem Ein Intellektueller mit dem Hang zum Soul: Der brasilianische Sänger und Keyboarder Ed Motta spielte als Teenager in Hardrockbands, heute gilt er als das Showtalent des Jazz. weiter ...

Sponsor TeilEShoP.de

Anzeige


Ein junger Inder macht sich auf die Suche nach seinem älteren Bruder, der angeblich in Amerika verschollen ist.

»weiter...

Im abschließenden Teil der düsteren Zukunftsserie fragt sich: Gelingt die Revolution gegen die Tyrannei des Kapitols?

»weiter...

Tragikomödie aus Irland: Ein Mädchen kommt nach dem Tod der Mutter in die Obhut seines aus dem Gefängnis entlassenen Onkels.

»weiter...


Anzeige


Single des Tages
date-click