per eMail empfehlen


   

Die Umstellung auf die E-Bilanz ist eine Mammutaufgabe für Unternehmer

Jetzt schon vorbereiten

Die Bilanz- und Gewinnrechnung für das Jahr 2013 müssen auf elektronischem Wege an die Finanzverwaltung übermittelt werden. Davon sind alle bilanzierenden Unternehmen vom Einzelunternehmen bis zur GmbH betroffen. Der Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg rät daher allen Unternehmen, bereits jetzt die entsprechenden Vorbereitungen zu treffen, damit der Übergang möglichst reibungslos verlaufen kann.

Anzeige


 

Denn kommen Steuerzahler ihrer Pflicht zur elektronischen Übermittlung nicht nach, droht ein Zwangsgeld. Es sei daher dringend geboten, so die Fachleute des Bundes der Steuerzahler, die Finanzbuchhaltung im Unternehmen dahingehend zu überprüfen, ob sie die erforderlichen Daten liefert oder für die Buchhaltung 2013 Anpassun-gen vorzunehmen sind. Was in dem amtlich vorgegebenen Datensatz übermittelt werden muss, können Unternehmer in dem neuen kostenlosen Ratgeber des Steuerzahlerbundes „Aktuelle Steuerthemen für Unternehmer im Überblick“ nachlesen.

Artikelbild: Jetzt schon vorbereiten

Der Ratgeber informiert außerdem unter anderem über Möglichkeiten mit zum Beispiel Tankgutscheinen Mitarbeiter zu motivieren, was zu tun ist, wenn die Steuerfahndung vor der Tür steht und auch wie die Unternehmensübergabe an die nachfolgende Generation steuerlich am besten gestaltet werden kann.

Abgerundet werden die verschiedenen Themen des Ratgebers durch eine Auswahl an Musterschreiben, die jedem Unternehmer den tagtäglichen Umgang mit dem Finanzamt erleichtern. Wenn Unternehmer sich für die Zukunft wappnen und Steuern sparen wollen, sind sie mit diesem Ratgeber bestens gerüstet. PR/hoe

 

Der kostenlose Ratgeber „Aktuelle Steuerthemen für Unternehmer im Überblick“ kann beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg unter der gebührenfreien Rufnummer 0800/ 0 76 77 78 bestellt werden.

21.06.2012 - 08:30 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Zeitzeugnisse

Ein Haus mit schönen Töchtern

Die Neckarhalde galt als „reizvolle Lage mit schönen Gärten bis an den Fluß“. So beschrieb das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in seiner Rubrik „Die Straße der Berühmtheiten“ die Neckarhalde in der Ausgabe vom 1. August 1947. Namentlich erwähnt wurde darin auch das Gebäude in der Neckarhalde 32, das andere Eigentümer hatte, bevor es 1931 in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde überging.

Fortsetzung des knallharten Actionfilms am Schauplatz Indonesien: Mit falscher Identität ermittelt Cop Rama im Gefängnis.

»weiter...

Japans Animé-Großmeister Hayao Miyazaki (Prinzessin Mononoke) erzählt die wahre Geschichte eines legendären Flugzeugpioniers aus seiner Heimat.

»weiter...

Hautnah gefilmte 3D-Dokumentation über das legendäre Heavy-Metal-Festival in dem norddeutschen Dorf.

»weiter...


Anzeige


Karikatur der Woche
Single des Tages
date-click