Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
5 Tipps & Tricks

So gelingt die Präsentation auf der Messe

Kaum eine Veranstaltung nimmt in Unternehmen einen so wichtigen Stellenwert ein wie die Messen, die jedes Jahr im deutschen Raum stattfinden. Hier werden wichtige geschäftliche Kontakte geknüpft, die der eigenen Firma eine Investition, mehr Bekanntheit oder interessierte Kunden einbringen kann.

30.11.2016
  • PR

Die Teilnahme an wichtigen Messen wie die anstehende Composites Europe, der Valve World Expo oder der E|DPC - Electric Drives Production erweist sich damit als unabdinglich für Unternehmen, die wirklich erfolgreich sein wollen. Der eigene Messestand will sorgfältig aufgebaut und als Blickfang gestaltet werden. Einen besonderen Stellenwert nehmen dabei Präsentationen ein, die Information und Dekoration miteinander verbinden.

1. So werden die Präsentationen umgesetzt

Wer sein Unternehmen bei einer Messe über Präsentationen darstellen möchte, stellt sich natürlich die zentrale Frage, über welche Medien dies geschehen soll. Dabei haben Sie die Wahl zwischen klassischen Werbemitteln und modernen Kommunikationskanälen. Zu klassischen Werbemaßnahmen gehören vor allem Plakate und Flyer, wobei Plakate vor allem Aufmerksamkeit erregen sollen und wenig Information enthalten. Flyer hingegen können einen Sachverhalt durchaus detaillierter schildern und das Unternehmen eingehender beleuchten. Sie können durch ihre handliche Form einfach mitgenommen werden.

Zu den moderneren Formen der Kommunikation gehören Bildschirme, Projektoren und Beamer. Im Gegensatz zu den klassischen Werbemaßnahmen sind diese flexibler und erregen mehr Aufmerksamkeit –  einzelne Folien können hier nacheinander abgespielt werden, um fortlaufend vielfältige Informationen anzubieten.

Eine Kombination aus diesen beiden Arten der Präsentation erweist sich dabei als besonders effizient. So wird ein möglichst breites Publikum angesprochen.

2. Die richtige Wortwahl finden: So wichtig können Formulierungen sein

Einer der wichtigsten Punkte bei der Planung der Präsentationen ist die Formulierung. Vermeiden Sie negative und schwammige Begriffe - „eigentlich“, „vielleicht“ und pessimistische Formulierungen haben auf der Präsentation nichts verloren! Statt Nachteile und Probleme zu betonen, sollten Sie Vorteile und positive Aspekte hervorheben. So wirken Sie optimistischer, energetischer und freundlicher.

3. Den potenziellen Kunden direkt ansprechen

Wer auffallen und möglichst viele Personen für sich gewinnen möchte, sollte auf die persönliche Anrede setzen. Sprechen Sie potenzielle Kunden sowohl in der Präsentation als auch im persönlichen Gespräch mit „Sie“ an. Ein formloses „man“ wirkt deutlich unpersönlicher und führt dazu, dass der Interessent sich nicht persönlich angesprochen und auch nicht eingebunden fühlt. Weitere nützliche Tipps zur Kommunikation mit Kunden auf Messen finden Sie hier.

4. Sorgen Sie frühzeitig für die passende Ausrüstung

Auf einer Messe werden Ihnen Strom und Wasser natürlich zur Verfügung gestellt. In den meisten Fällen müssen Sie sich um die Beleuchtung sowie um Kabeltrommeln und das Gerüst des Standes allerdings selbst kümmern - beachten Sie diese Aspekte, wenn Sie den Messeauftritt planen. Andernfalls können Sie nämlich Ihre Projektoren und Beamer nicht nutzen. Hier wird ein großer Vorteil der klassischen Werbemittel deutlich: Auch, wenn es mit der Stromversorgung nicht reibungslos klappt, werden Ihre Plakate Kunden anziehen. Weiterhin sollten Sie natürlich passende Dekorationen bereitstellen, um Ihren Messeauftritt so ansprechend wie möglich zu gestalten.

5. Bereiten Sie Ihre Mitarbeiter auf die Messe vor

Neben der Gerätschaften und der Ausrüstung müssen Sie natürlich auch Ihre Mitarbeiter auf das Auftreten auf der Messe vorbereiten. Sorgen Sie dafür, dass das Team einheitlich ausgerüstet ist: Die gleiche Kleidung und professionell aufbereitete Visitenkarten sorgen für ein kompetent wirkendes Äußeres. Zudem sollten Sie die Mitarbeiter in die Gesprächsführung mit potenziellen Kunden einweisen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.11.2016, 09:20 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Der Tagblatt-Anzeiger als E-Paper
Anzeige
GelesenNeueste Artikel

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular
Single des Tages
date-click