Der Melancholiker vom Göllesberg

Bernhard Haage stellt sein erstes Soloalbum „Hinterm Haus“ vor

Er ist Geschichtenerzähler, Kinderlieder- und Buchautor, Musiklehrer, Journalist und nicht zuletzt Liedermacher und Sänger: In dieser Eigenschaft hat Bernhard Haage nun sein erstes Soloalbum mit dem Titel „Hinterm Haus“ veröffentlicht. Am morgigen Donnerstag stellt er es erstmals im Reutlinger Pappelgarten vor.

14.10.2020

Bernhard Haage ist ein Geschichtenerzähler. Bild: Jürgen Spieß

Das ist doch mal ein ungewöhnlicher Einfall: Ein Liedermacher-Album bei einer Live-Session im Garten des eigenen Hauses aufzunehmen, mit zirpenden Grillen und einem klatschenden Freundeskreis im Hintergrund. Die 14 Songs der neuen Scheibe wurden bei drei Sessions im Garten hinter Bernhard Haages Haus in der zu Lichtenstein gehörenden Göllesberg-Siedlung aufgenommen und von Jan Henning produziert. Der Reutlinger Gitarrist war es auch, der Bernhard Haage 2017 auf die Idee brachte, endlich mal ein Soloalbum aufzunehmen.

So verwandelte sich Haages Wohnzimmer schon bald in ein Tonstudio und immer, wenn Jan Henning mal nicht durch die Welt tourte und etwas Zeit entbehren konnte, arbeiteten die Beiden an dem neuen Album. Und weil der unverstellte Haage-Charme viel besser im Freien als in einem kalten Studio rüberkommt, bot sich der Garten hinter Haages Haus für die Aufnahmen geradezu an.

Wenn man es genau nimmt, startete Bernhard Haage also seine Liedermacherkarriere für Erwachsene erst im Jahr 2018. Aber wie schon bei seinen Bandprojekten setzt der Sänger, Gitarrist und Songwriter auch hier konsequent auf musikalische Vielfalt, charmantes Grenzgängertum und Abwechslung, was seiner Biographie ebenfalls entspricht: Bereits als Kind versuchte er sich nach dem Vorbild des Großvaters an der Geige. Später brachte er sich selbst das Gitarrenspielen bei und ist seit seinem zwölften Lebensjahr Mitglied bei verschiedenen Bands, die – mit wenigen Ausnahmen – ausschließlich Eigenkompositionen auf die Bühne brachten. Der 1966 in Reutlingen geborene Musiker machte in den 1980er-Jahren mit der Rockband Jill On The Hill von sich reden. Vielen ist er auch als Leadsänger und Texter der Gruppe Pfefferpflanz oder als Autor des erfolgreichen Kindermusicals „Biggi und die Jungs vom Mars“ (2008) bekannt.

Haage war Weinhändler, Möbelpacker und Musiklehrer, er veröffentlichte mehr als 15 Bücher, viele davon für Kinder, arbeitet seit 1996 als freier Journalist vorwiegend für das SCHWÄBISCHE TAGBLATT und wurde 2004 mit seiner damaligen Gruppe Pfefferpflanz mit dem Songwriterpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Mit seiner aktuellen Band „haage“ bewegt er sich zwischen den Pixies und Element of Crime, von gepflegter Melancholie und großem Drama bis zu lautstarken Indierock-Krachern. Eine weitere Spezialität sind seine musikalischen Lesungen, die er mit Gesang und Gitarre umrahmt. Geschichten aus dem Alltag mit Hilfe seiner Musik zu erzählen, ist ihm schon lange ein Anliegen – ob als Sänger, Texter oder Komponist.

Dabei strotzen seine Texte nur so vor Selbstironie, hintergründigem Witz und eigenwilligem Humor. Das ist auch bei den 14 Songs des neuen Soloalbums, das mit einem 24-seitigen, vierfarbig illustrierten Textheft erschienen ist, herauszuhören. In Stücken wie „Madelaine“ über eine lebensmüde Pariserin, „Melancholie“ oder „Susanne“, die an ihm ein primär materielles Interesse entwickelte und im echten Leben anders hieß, schleicht sich die Ironie ganz sanft durch die Hintertür. Seinen auf Deutsch vorgetragenen Anliegen, die Haage in einschmeichelnde Songs verpackt, tut das natürlich keinen Abbruch. Im Gegenteil: Hat man sich erst mal auf diese Personalunion aus Melancholiker und Liedermacher eingelassen, kann man fast nicht mehr genug kriegen.

Bernhard Haage ist ein Meister der eindringlichen Poesie und nicht zuletzt sein Mut, sich selber auf die Schippe zu nehmen, ist es, der den Melancholiker vom Göllesberg zu einem echten Unikum in der lokalen Musikszene macht. Jürgen Spieß

Am Donnerstag, 15. Oktober, 20 Uhr, stellt Bernhard Haage sein Soloalbum im Reutlinger Pappelgarten vor.

Die CD kann unter www.bernhard-haage.de bestellt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
14. Oktober 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Oktober 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.