Nagen gerne alles an

Das Tierheim-Tier: Degu Rodrigo

Das Tierheim-Tier: Degu Rodrigo

Tübingen. Degus sind eine in Chile heimische Nagetierart, die in Europa seit Ende des 20. Jahrhunderts als Heimtiere gehalten werden. Sie erreichen eine Kopfrumpflänge von 12 bis 17 Zentimetern, wozu noch ein 8 bis 13 Zentimeter langer Schwanz hinzukommt. Der Degu im Tübinger Tierheim ist ein kastriertes Männchen, das wahrscheinlich 2017 geboren wurde. Ins Tierheim ist er im vergangenen Oktober gekommen.

Da die tagaktiven Degus viel Platz und auch Gesellschaft brauchen, ist ein ausreichend großer Käfig ein Muss für sie. Um eine größere Fläche zu schaffen, sollten sich im Käfig Etagen befinden, die mit Ästen, Wurzeln oder Kork verbunden werden können. Degus sind geschickte Kletterer und nagen gerne alles an, was sich in ihrer Nähe befindet.

Wer sich mit der Haltung von Degus auskennt und außerdem Rodrigo eine Partnerin bieten kann, darf sich gerne beim Tierheim melden.

Coronabedingt hat das Tübinger Tierheim geschlossen. Tiere werden zur Zeit nur nach vorheriger Termin-Absprache vermittelt.Bild: Erich Sommer

Tierheim Tübingen

Telefon: 07071 / 31831

Spendenkonten:

KSK Tübingen, IBAN:

DE65 6415 0020 0000 0907 35

oder Volksbank Tübingen, IBAN: DE45 6419 0110 0029 9290 08


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


13.01.2021, 01:00 Uhr