Tübinger Corona-Impfzentrum

Das Uniklinikum sucht ärztliches und medizinisches Fachpersonal

Das Universitätsklinikum Tübingen koordiniert derzeit die medizinische Besetzung des Corona-Impfzentrums, das aktuell in der Paul-Horn-Arena errichtet wird. Hierfür werden dringend Ärzte und medizinisches Fachpersonal gesucht. Über die Website des Uniklinikums sind ab sofort Online-Bewerbungen möglich.

23.12.2020

Dem Tübinger Corona-Impfzentrum fehlt noch Personal für den Pieks gegen die Pandemie. Bild: Angelo Esslinger/Pixabay

„Für das kombinierte Zentrale Impfzentrum (ZIZ) und Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Paul-Horn-Arena suchen wir medizinische Fachkräfte und Ärzte sowie Ärztinnen, die sich zusammen mit uns beim Kampf gegen das Coronavirus engagieren. Das können Personen sein, die sich bereits in Rente bzw. dem Ruhestand befinden oder uns in ihrer Familien- und Freizeit oder
nebenberuflich unterstützen möchten“, sagt Professor Michael Bamberg, Leitender Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Tübingen. „Bitte melden Sie sich, nur gemeinsam können wir es schaffen“, appelliert Bamberg.

Insbesondere werden gesucht:

·Vertragsärzte und -ärztinnen, die neben ihrer Praxistätigkeit unterstützen können;

·Ärztinnen und Ärzte im Ruhestand;

·Ärztinnen und Ärzte in
Elternzeit;

·Klinik- und Reha-Ärzte und -Ärztinnen;

·Ärztinnen und Ärzte in anderen Berufszweigen (z. B. Pharmaindustrie);

·Privatärzte und -ärztinnen;

·Ärztinnen und Ärzte der Bundeswehr;

·Ärzte und Ärztinnen der Rettungsdienste;

·momentan nicht tätiges ärztliches Personal;

·Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung;

·Gesundheits- und (Kinder)Krankenpflegepersonen;

·medizinische Fachangestellte;

·medizinisch-technische Assistenten und Assistentinnen;

·pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten;

·Medizinstudierende ab dem 7. Semester.

Allgemeine Informationen zur Anstellung, zu Beschäftigungsmöglichkeiten sowie ein Bewerbungsformular gibt es unter www.medizin.uni-tuebingen.de/de/personalakquise-impfzentrum. TA

Zum Artikel

Erstellt:
23. Dezember 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Dezember 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Dezember 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.