Vorfreude auf die 3. Liga

Der TV Rottenburg ist auf die nächste Volleyball-Saison bestens vorbereitet

Der Volleyball-Drittligist TV Rottenburg ist dieses Jahr früh dran – es sieht so aus, als ob der Kader für die kommende Saison größtenteils schon steht.

03.06.2020

Die Bundesliga ist für den TVR Geschichte, was zählt, ist jetzt die kommende Drittliga-Saison. Zur Erinnerung: Das Bundesligateam des TV Rottenburg zog seine Mannschaft aus der Bundesliga zurück, die finanziellen Anstrengungen waren nicht mehr zu stemmen. Dadurch gingen viele der Top-Spieler zu anderen Vereinen, der Trainer verließ den Verein und die neue Ausrichtung des TV könnte sein, auf die eigene Jugend zu setzen. Dies umso mehr, als gerade die Jugendmannschaften zur Creme de la Creme im deutschen Nachwuchs-Volleyball gehören.

Neuer Trainer des Drittligateams, das jetzt die „neue Erste“ ist, wie es vereinsintern heißt, ist Jan Scheuermann gemeinsam mit Felix Weber, einem Ex-Spieler des TVR. An ein paar Spielern seien sie noch dran, verriet Scheuermann, aber insgesamt sei die Kaderplanung weitgehend abgeschlossen. Fest ist auf jeden Fall die Rückkehr von Markus Hieber (19 Jahre) aus dem Ausbildungsprogramm bei Friedrichshafen. In der zurückliegenden Saison hatte er noch in der 2. Liga für die Young Stars Friedrichshafen gespielt. Kai Wolf (17) kommt aus der Rottenburger Oberliga-Mannschaft in die 3. Liga. Auch Vincent Wachendorfer aus der Jugend kommt zum Drittligateam.

Das erste Spiel in der neuen Saison wird wohl Mitte September stattfinden. Noch kann der Verband den genauen Termin wegen Corona nicht festlegen. Der TV Rottenburg ist jedenfalls vorbereitet. Werner Bauknecht

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
3. Juni 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.