Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jede Menge Filme, Preise, Diskussionen und Partys

Die 35. Französischen Filmtage beginnen heute Abend

31.10.2018

Am heutigen Mittwoch, 31. Oktober, starten in Tübingen, aber auch in Stuttgart, Reutlingen Rottenburg und Bad Urach die 35. Französischen Filmtage, die inzwischen das größte Schaufenster des frankophonen Kinos im deutschsprachigen Raum sind. Rund 80 Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme werden in der Woche bis zum 7. November gezeigt, Preise im Wert von insgesamt 34 000 Euro ausgelobt und zu Partys und Diskussionsrunden geladen.

Das diesjährige Gastland ist Belgien und die Hommage dreht sich um Med Hondo. Der 1936 in Mauretanien geborene Filmemacher wird am Samstag in Tübingen zu Gast sein. Zur Eröffnung heute Abend um 19.30 Uhr wird die Komödie „En liberté!“ im Kino Museum gezeigt. ika / Archivbild: Spieß

(siehe auch den Kommentar Seite 2)

Programm und alle Infos unter filmtage-tuebingen.de

Zum Artikel

Erstellt:
31. Oktober 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
31. Oktober 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 31. Oktober 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.