Pfingsten ohne Turnier

Die Ergenzinger sagen zum zweiten Mal ihr Turnier ab

Man hat damit gerechnet, auch wenn es zwischendurch Hoffnung gab. Jetzt ist klar: Das Pfingstturnier wird nicht stattfinden.

17.03.2021

Das waren Zeiten: der TuS Ergenzingen 2019 gegen den VfB Stuttgart, beim Eröffnungsspiel kurz vor dem Einlaufen. Bild: Ulmer

Die Organisatoren vom TuS haben es sich sicher nicht leicht gemacht. Auch bei ihnen hieß es lange: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber ohne „Planungssicherheit“, wie es beim TuS zurecht heißt, kann man so ein Traditionsturnier nicht durchziehen.

Erneut reißt der Ausfall eine Lücke in die Kasse des TuS, wie der Vorsitzende Rainer Sabitzer verlautbarte. Zwar gäbe es keine finanziellen Probleme für den Verein insgesamt, aber dennoch fehlen die Einnahmen dieses langen Wochenendes mit Turnier und Volksfest.

Aber ist ja nicht nur das Finanzielle, was hier auf dem Spiel steht. Denn das Turnier ist über die Grenzen der Region hinaus ein Event erster Güte. Man denke bloß daran, dass die geladenen Teams in der Regel nicht nur aus halb Europa, sondern selbst von anderen Kontinenten wie Afrika oder aus Südamerika kommen.

Jetzt hoffen die Ergenzinger, dass sie im Herbst ihr 100-jähriges Jubiläum feiern können. „Wir sind ja der TuS Ergenzingen , nicht der TuS Pfingstturnier.“ Werner Bauknecht

Zum Artikel

Erstellt:
17. März 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. März 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. März 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.