Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Höhenflüge der Akrobatik

Die Showtanzgruppe „Sugar&Spice“ begeistert mit anspruchsvollen Hebefiguren

Die Showtanzgruppe „Sugar & Spice“ bietet Akrobatik auf hohem Niveau. Mit anspruchsvollen Hebefiguren begeistert das Aushängeschild der Narrenzunft Oberndorf sein Publikum.

28.08.2019

Konrad Eipper (links) ist stolz auf das Aushängeschild der Narrenzunft Oberndorf.

Oberndorf. Sophia Labanca streckt sich mit beiden Händen zur Decke der Oberndorfer Tannenrainhalle, während sie aufrecht auf den Händen von zwei jungen Frauen steht. Diese katapultieren die 17-jährige Oberndorferin mit Schwung in die Luft. Kurz darauf landet die Schülerin mit wehenden Haaren in waagrechter Position auf zehn Händen, von denen sie sicher aufgefangen wird. Der freie Fall „macht mir großen Spaß“, betont Sophia Labanca begeistert. „Da strömt das Adrenalin.“

Basket, Elevator oder Extension heißen die anspruchsvollen Hebefiguren, die von der rund 18-köpfigen Tanzgruppe „Sugar & Spice“ jeden Donnerstag und ab Herbst sogar zwei- bis dreimal in der Woche geübt sowie bei 10 bis 15 Auftritten im Jahr auf die Bühne gebracht werden - bei Treffen der Narrenzünfte sowie auf Hochzeiten oder anderen Festen. Dabei präsentiert die Tanzgruppe der Narrenzunft Oberndorf akrobatische Perfektion und Präzision in der Choreographie. Trainierte Körper bauen sich scheinbar mühelos zu menschlichen Skulpturen auf und beeindrucken ihr Publikum mit aufregenden Flugnummern. „Bei Gastauftritten müssen wir bei einigen Figuren darauf achten, dass die Hallenhöhe ausreicht“, erklärt Andrea Biesinger. „Sonst holen wir die Deckenbeleuchtung runter.“

Die 28-jährige Graphikdesignerin trainiert die Showtanzgruppe seit 2014. Dabei gibt sie das Tempo und die Richtung der Bewegungsabläufe vor, zählt auf Englisch von eins bis acht („Bei one müssen alle nach oben schauen.“) und korrigiert falsche Haltungen der Oberkörper („Wo ist der Arm? Der muss oben sein!“) oder der Füße („Mit der Spitze tippen, nicht mit der Ferse.“).

„Nicht schlecht“, antwortet Sören Herl auf die Frage, wie er sich als einziger Mann in der Tanzgruppe fühlt. Nachdem sich der 24-jährige Haigerlocher mit Laufen und Tennis fit gehalten hat, wollte er mal einen anderen Sport ausprobieren. Konrad Eipper hofft, dass noch viele junge Frauen und Männer seinem Beispiel folgen. „Neue Tänzerinnen und Tänzer sind bei uns willkommen und können jetzt noch gerne für die Fasnetssaison 2021 einsteigen“, erklärt der Zunftmeister der Oberndorfer Narrenzunft.

Auch über Sponsoren freut sich die Showtanzgruppe. Denn die aufwendigen Kostüme, in denen die Tänzerinnen auftreten, kosten jeweils zwischen 80 und 100 Euro. „Das können sich die Schülerinnen nicht leisten“, sagt Eipper. „Deshalb bekommen sie dafür einen Zuschuss von der Zunft.“

Viele Accessoires basteln die Mitglieder der Tanzgruppe selber. Beispielsweise die großen Candy-Stäbe für das diesjährige Jubiläumsprogramm der Tanzgruppe, die vor 10 Jahren gegründet wurde. „Solche Aktivitäten fördern den Zusammenhalt in der Gruppe“, beobachtet Andrea Biesinger. „In unserer Freizeit machen wir viele Dinge zusammen - manchmal spielen wir Minigolf oder gehen Essen.“

Rund 150 Mitglieder zählt die Narrenzunft Oberndorf. Die aktiven Mitglieder engagieren sich in drei Häs- und zwei Tanzgruppen sowie in einer Band. „Sugar & Spice ist unser Aushängeschild“, betont Konrad Eipper mit stolzem Unterton. Stefan Zibulla

Wer bei „Sugar & Spice“ mittanzen möchte, kann sich bei der Trainerin Andrea Biesinger

(Telefon 0 70 73 / 3819 bzw. 0175 - 9 82 73 74, E-Mail:

andrea90@onlinehome.de) oder bei Zunftmeister Konrad Eipper (Telefon 0 70 73 / 3391) melden.

www.nzo1998.de

„Sugar & Spice“ beeindruckt das Publikum mit aufregenden Flugnummern. Bilder: Stefan Zibulla

Andrea Biesinger trainiert seit fünf Jahren die Oberndorfer Showtanzgruppe.

Zum Artikel

Erstellt:
28. August 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
28. August 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. August 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.