Zweite Niederlage

Die Tübinger Tigers fallen in der Tabelle zurück

Nach dem knapp gewonnenen ersten Saisonspiel (103:101) der Bundesliga- Basketballer vor einer Woche, gab es jetzt zwei krachende Niederlagen in Folge. Fazit: Da muss noch einiges passieren.

11.11.2020

Roland Nyama (links, Tigers) gegen Tidjan Keita (rechts, VfL Kirchheim Knights).Bild: Ulmer

Vielleicht war die Euphorie etwas groß nach dem gewonnenen Saisonauftakt. Dramatisch das Spiel, wie aufgedreht die Spieler, und dann noch ein Happy-End nach unerwartet noch gewonnenem Match.

Bereits beim Spiel in Heidelberg kamen die Tigers-Akteure klar an ihre Grenzen. Und jetzt, beim Heimspiel gegen Kirchheim, wurden die Tübinger sogar sehr deutlich mit 80:97 aus der eigenen Halle gejagt. Aus einer Halle, in die kein Publikum durfte und weshalb das Spiel eher einer Beerdigung als einem unterhaltsamen Spiel glich. Für die einzige Stimmung in der ansonsten menschenleeren Halle, sorgten die Reservespieler der Kirchheimer. Die litten und tobten mit ihrem Spiel, feuerten die Kollegen an und trugen sie quasi zum Sieg. Leider: Auf der Tübinger Bank war ähnliches nicht zu beobachten. Dabei war dieses Spiel eine Premiere: Erstmals ohne Zuschauer/innen in der Paul-Horn-Arena.

Schon der Start in das Match war ein einziges Debakel. Nach gerade mal fünf Minuten führten die Gegner bereits mit unglaublichen 22:4. Dann wurde Roland Nyama eingewechselt, der gleich mal für 12 Punkte sorgte. Zur Halbzeit schienen die Tübinger sich gefangen zu haben, es stand da nur noch 39:44.

Aber leider: Näher kamen die Tigers nicht mehr an Kirchheim heran. Die indes wurden von einem alten Bekannten aus Tübingen trainiert: Igor Perovic ist dort Coach, dieser Perovic, der von 2005 bis 2009 in Tübingen gespielt hatte und später sogar, bis 2015, Tübinger Coach war. Für die Tübinger brachte das Match eine Erkenntnis: Ohne die beiden derzeit verletzten Spielmacher Isaiah Crawley und Josh Sharkey werden die Tigers es schwer haben, in dieser Saison zu bestehen. Werner Bauknecht

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
11. November 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. November 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.