Anzeige 

Die Vorzüge von Brandmeldeanlagen in unterschiedlichen Gebäuden

31.05.2024

Foto: Pixabay

Foto: Pixabay

Brandmeldeanlagen gehören in vielen betrieblichen Gebäuden bereits zur grundlegenden Ausstattung. Doch bei der Neuplanung und auch bei der Sanierung und Renovierung von Gebäuden aller Art planen immer mehr Unternehmen mit solchen Anlagen. Dies kann aus unterschiedlichen Gründen der Fall sein. Doch welche Vorteile ergeben sich aus diesen Anlagen und inwiefern profitieren die Eigentümer des Gebäudes und dessen Bewohner oder die dortigen Mitarbeiter von diesen?

Unterschiedliche Gründe zum Einbau einer Brandmeldeanlage im Gebäude

Für den Einbau einer Brandmeldeanlage gibt es unterschiedliche Motivationen. Zum einen ist natürlich das Schutzbedürfnis des Inhabers zu nennen, welcher unter anderem seinen Einrichtungsgegenständen, aber auch seinen Mitarbeitern gegenüber verpflichtet ist. Doch auch baurechtliche Forderungen oder Absprachen mit Versicherungen sind häufige Gründe für den Einbau einer Anlage in eine Immobilie. Bei baurechtlichen Forderungen und auch bei Vereinbarungen mit Versicherungsgesellschaften werden in der Regel bestimmte Eigenschaften der Brandmeldeanlage vorgeschrieben. Dies gilt es bei der Planung ebenfalls zu berücksichtigen.

Die Planung und Umsetzung der Brandmeldeanlage sollten durch Experten erfolgen

Wer eine Brandmeldeanlage für sein Gebäude plant, sollte dies nicht als Laie versuchen. Zu viele unterschiedliche Faktoren greifen bei solchen Anlagen ineinander und müssen bedacht werden. Aus diesem Grund sind Experten wie beispielsweise Heinrich-Brandmeldetechnik.de auf genau diese Aufgaben spezialisiert und bieten eine individuelle Beratung. Dabei werden nicht nur die aktuellen Vorschriften berücksichtigt, sondern auch die baulichen Gegebenheiten des Gebäudes. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Anlage ihren Zweck erfüllen kann.

Das sind die zentralen Aufgaben einer Brandmeldeanlage

Eine Brandmeldeanlage hat unterschiedliche Aufgaben im Falle eines Brandes. Zunächst einmal muss sie natürlich den Brand frühestmöglich bemerken. Hierfür sind unterschiedliche Sensoren an den verschiedensten Stellen des Gebäudes installiert. Wird ein Brand bemerkt, sollte die Anlage die Rettungsdienste alarmieren und nach Möglichkeit auch über den Ort des Brandes informieren. Ebenfalls muss nun das Gebäude gewarnt und die Mitarbeiter und Besucher vor Ort evakuiert werden. Die Anlage sollte zudem die vorhandenen Brandschutzeinrichtungen ansteuern und der Feuerwehr oder dem Rettungsdienst einen einfachen Zugang zum Gebäude und zum Brandort ermöglichen.

Kurze Reaktionszeiten der Rettungsdienste beugt stärkeren Schäden vor

Je früher die Feuerwehr bei einem Brand vor Ort ist, umso geringer fallen in den meisten Fällen die Schäden durch den Brand und durch dessen Bekämpfung aus. Da eine Brandmeldeanlage schneller als jeder Mensch einen Brand lokalisiert und meldet, profitieren Unternehmen von einer solchen Anlage auch finanziell deutlich. Denn die entstehenden Schäden durch Brände lassen sich durch die kurzen Hilfsfristen so gering wie nur möglich halten.

Schnelle Alarmierung der Mitarbeiter - schnellere und sichere Evakuierung

Eine Brandmeldeanlage informiert nicht nur die Feuerwehr und den Rettungsdienst, sondern löst auch im Gebäude einen Alarm aus und sorgt unter anderem dafür, dass die Brandschutzeinrichtungen des Gebäudes in Kraft gesetzt werden. Somit gelingt es in der Regel ohne Personenschäden die Evakuierung des Gebäudes einzuleiten und die Mitarbeiter schnell und sicher entlang der Rettungswege aus dem Gebäude zu führen. Unter anderem werden durch eine zentrale Brandmeldeanlage die Brandfahrt der Aufzüge in Gang gesetzt, die Brandschutztüren geschlossen und die Lüftungsanlage des Gebäudes ausgeschaltet. All dies hilft bei der sicheren Evakuierung und dabei, den Brand frühzeitig einzudämmen.

Fazit: Eine gut geplante Brandmeldeanlage schützt Leben und Eigentum

Eine gut geplante und im ausreichenden Umfang dimensionierte Brandmeldeanlage ist ein wichtiges Sicherheitsnetz. Dieses schützt nicht nur die eigenen Mitarbeiter und die Besucher und Gäste im Gebäude, sondern hilft auch die Schäden durch Brände zu minimieren. Dank des schnellen Notrufs und der schnellen Evakuierung des Gebäudes lassen sich sowohl Personenschäden als auch Schäden am Eigentum und der Bausubstanz so gering wie nur möglich halten.

Zum Artikel

Erstellt:
31.05.2024, 13:30 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 52sec
zuletzt aktualisiert: 31.05.2024, 13:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen