Die neuesten Getränke-Trends 2021

Das neue Jahr 2021 bringt nicht nur einige Turbulenzen mit sich, sondern auch neue Trends. Das gilt für Dekorationen im Innenraum, Farben an den Wänden, technische Geräte, aber auch für Getränke. Nachfolgend werden die neuesten Getränke-Trends 2021 genauer vorgestellt. Dabei geht es im Speziellen um Kaffee, Tee sowie weitere flüssige Leckereien.

25.02.2021

Bild: pixabay

Mit einem Switchel das Immunsystem stärken

Im Jahr 2021 steht erneut alles im Zeichen unserer Gesundheit. Wir essen und leben bewusst und wollen diesen Trend auch bei den Getränken fortsetzen. Mit dem neuen Switchel klappt das. Dieser alkoholfreie Drink erfrischt und ist gleichzeitig sehr gesund, indem er dank des Superfoods Ingwer das Immunsystem stärkt.

Gemixt wird das Getränk aus Wasser, Ingwer, Ahornsirup (alternativ Agavendicksaft), Zitrone und Apfelessig. Wer das neue Trend-Getränk mit Alkohol mischen möchte, nutzt hierfür idealerweise Gin.

Tee und Käse im Cheese Tea kombiniert

Dieser neue Trend stammt aus Taiwan und bringt tatsächlich zwei Leibspeisen zusammen – Tee und Käse! Auch hierzulande wird der Cheese Tea immer beliebter. Es ist ein sehr intensiv schmeckender Eistee, der mit einem Frischkäse-Topping verziert ist, welches salzig-süß schmeckt.

Kreiert werden kann der Cheese Tea mit einem Tee seiner Wahl, dazu etwas Frischkäse, Sahne, Milch, Zucker und eine kleine Prise Salz. Fertig ist die Sommer-Spezialität aus Taiwan.

Coffbucha mixt Kaffee mit Kombucha

Natürlich dürfen auch neue Kaffee Trends 2021 in unserer Liste nicht fehlen. Für die Kaffeeliebhaber gibt es ein paar neue Highlights, von denen wir den Coffbucha vorstellen wollen. Dieses hippe Getränk mischt das beliebte Superfood Kombucha mit unserem allseits beliebten Kaffee zusammen.

Kombucha selbst ist schon ein Tipp, allerdings nicht erst in diesem Jahr. Angeboten wird Kombucha in verschiedenen Geschmacksrichtungen, die auch mit dem Kaffee ganz unterschiedlich kombiniert werden können.

Getrunken wird der Mix auf jeden Fall kalt, denn auch Kombucha wird kalt genossen. Durch die Probiotika wird eine intakte Darmgesundheit gefördert und der Kaffee gibt einen Kick am Morgen. Perfekte Kombi!

Alkohol ohne Alkohol

Im Jahr 2021 steht natürlich auch Alkohol als Trend-Getränke weiter hoch im Kurs – allerdings dieses Jahr vor allem ohne Alkohol. Genau, Alkohol ohne Alkohol! Entwickelt hat sich dieser Trend aufgrund der Tatsache, dass Menschen immer mehr auf einen gesunden Lebensstil setzen, aber dennoch geschmacklich nicht auf ein paar Highlights verzichten wollen.

Die Getränkeindustrie hat auf diesen Bedarf reagiert und neue Herstellungsverfahren ausprobiert. Fermentation ist hier das Zauberwort. So entstehen beispielsweise alkoholfreie Weine, alkoholfreie Schaumweine oder auch alkoholfreier Gin. Alkoholfreies Bier gehört bereits zum Standard-Repertoire vieler Hersteller, doch nun ziehen Hersteller anderer Getränkearten nach. Vor allem junge Start-ups (die Firma Seedlip hatte mit Spirits 2016 den Anfang gemacht) produzieren die neuen Trends und bieten damit Alternativen zum klassischen Gin, Whisky, Rum und Co.

Getränke-Trends 2021: Von Nachhaltigkeit und Gesundheit inspiriert

Im Jahr 2021 sollen die neuen Trend-Getränke die Bedürfnisse nach Wohlbefinden stillen. Das bedeutet, dass die Käufer mehr Power genießen wollen (Stichwort Body Resistance) und mit den Inhaltsstoffen in den Getränken ihren Lebensstil verbessern wollen.

Auch das Stressniveau liegt nach wie vor sehr hoch, sodass wir Getränke bevorzugen, die uns mehr Wohlbefinden und Ruhe ermöglichen. Entspannungsgetränke sind beim Mind & Mood Trend daher angesagt. Oft werden Inhaltsstoffe gemischt, die für gewisse Entspannungen sorgen können, wie z.B. Botanicals, CBD, L-Theanin und Weitere.

Die Produkte selbst sollen den Verbrauchern zufolge aber auch smart und persönlich sein. Smart sind Getränke, wenn sie keinen Alkohol enthalten und nicht kalorienreich sind. Generell ist der achtsame Konsum ein wichtiges Thema in 2021. Das bedeutet, dass es für Verbraucher auch eine Rolle spielt, wie die Produkte produziert wurden.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2021, 14:17 Uhr
Aktualisiert:
25. Februar 2021, 14:17 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Februar 2021, 14:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen