Neue Zertifikatslehrgänge

In der Filmbranche durchstarten

Film ab! Ab 23. November können sich Interessierte bei der Reutlinger Industrie- und Handelskammer zum Aufnahmeleiter, Produktionsleiter oder Filmgeschäftsführer qualifizieren.

16.09.2020

Lernen, wie Filme gemacht werden: Drei Lehrgänge bietet die IHK dazu an. Bild: SWR/Benoît Linder

In drei Zertifikatslehrgängen vermitteln Branchenfachleute den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das nötige Know-how für die Arbeit im Filmgeschäft. Nach knapp fünf Monaten haben sie ihr IHK-Zertifikat im Kasten. Die Lehrgänge sind ein Mix aus Präsenz- und Onlineveranstaltungen und gliedern sich jeweils in die Module „Produktion“, „Finanzen und Recht“, „Vor dem Dreh“ sowie „Während und nach dem Dreh“. Dabei stehen als Themen neben Filmförderung unter anderem auch Kostenkalkulation und Pressearbeit auf dem Programm.

Für die Lehrgänge gelten bestimmte Teilnahmevoraussetzungen, sie können auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten nachgelesen werden. Dort kann man sich auch direkt anmelden. Beim Lehrgang zum Filmgeschäftsführer (m/w/d) sind Vorkenntnisse im Medienbereich nicht zwingend erforderlich.

Aufnahmeleiter

(m/w/d) IHK-Zertifikat

Kosten: 3 590 Euro

Der Aufnahmeleiter hält die Set-Fäden in der Hand und sorgt für einen reibungslosen organisatorischen Ablauf audiovisueller Produktionen. Zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Akteure zu manövrieren will gelernt sein!

Zielgruppe: Der Zertifikatslehrgang richtet sich sowohl an Personen aus branchenähnlichen Berufen, die sich weiter qualifizieren möchten, aber auch Personen aus fachfremden Bereichen, die danach streben sich umzuorientieren und bereits gewisse Basisqualifikationen mitbringen.

Produktionsleiter

(m/w/d) IHK-Zertifikat

Kosten: 5 999 Euro

DER Produktionsleiter steht an der wirtschaftlichen und organisatorischen Front audiovisueller Produktionen. Diese Verantwortung zu tragen muss gelernt sein!

Zielgruppe: Der Zertifikatslehrgang richtet sich sowohl an Personen aus branchenähnlichen Berufen, die sich weiter qualifizieren möchten, aber auch Personen aus fachfremden Bereichen, die danach streben sich umzuorientieren und bereits Basisqualifikationen haben.

Filmgeschäftsführer

(m/w/d) IHK-Zertifikat

Kosten: 2 950 Euro

Der Filmgeschäftsführer ist Ansprechpartner in allen monetären und personellen Belangen audiovisueller Produktionen. Neben der Finanz- und Lohnbuchhaltung verwaltet er das Produktionsbudget, den Finanzbedarf und stellt die korrekte Kostenzuordnung sicher.

Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an Personen aus branchenähnlichen Berufen, die sich weiter qualifizieren möchten, aber auch Personen aus fachfremden Bereichen. TA

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
16. September 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. September 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.