Am 15. Juli startet das Tübinger Sommernachtskino

Filme und mehr

Ab Donnerstag wird 46 Tage lang auf dem Tübinger Festplatz das Sommernachtskino ein buntes Programm bieten: viele Filme, Konzerte, Comedy und Lesungen.

14.07.2021

Von TA

Sommernachtskino 2020. Bild: Wolfgang Albers

Das 30. Tübinger Sommernachtskino ist das zweite unter Pandemiebedingungen. Deswegen wurden wieder auf dem Tübinger Festplatz – und nicht beim alten Schlachthof – die große Leinwand und die schnuckligen Publikumsinselchen mit genügend Corona-Abstand aufgebaut.

Neben großen Filmen wie „Kings of Hollywood“, „Und morgen die ganze Welt“, „Jim Knopf und die Wilde 13“ oder „Tenet“ werden lokale und überregionale Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne stehen: Helge Thun und Udo Zepezauer, Eure Mütter, einige Theatersportler, Bodo Wartke, Walter Sittler, Tanglefoot und Konstantin Wecker.

Am Donnerstag, 22. Juli, läuft der TAGBLATT-Wunschfilm „Spotlight“ mit vorheriger Diskussion über Journalismus in den Zeiten von Social Media. Gestartet wird morgen mit dem dänischen Film „Der Rausch“.

Einlass ist um 20 Uhr und im Biergarten gibt’s jede Menge zu essen und trinken. Mehr Infos und Tickets unter https://sommernachtskino.de

Sommernachtskino 2020. Bild: Wolfgang Albers

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
14. Juli 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Juli 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.