Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Studium versemmelt?

Neustart für Studis: Hilfe für Abbrecher von der Handwerksammer

Studienabbrecher und -zweifler können sich bei der IHK beraten lassen und Hilfe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz bekommen. Möglich macht es das Programm „Neustart für Studis“.

20.02.2019

Wer im Studium die Orientierung verloren hat: Das Programm „Neustart für Studis“ kann helfen.

Mit dem Semesterende kommt für viele Studierende die Stunde der Wahrheit: Nicht bestandene Klausuren, Prüfungsstress oder der Frust über mangelnde Beschäftigungsperspektiven sind häufige Gründe für das vorzeitige Ausscheiden. Die gute Nachricht: In der betrieblichen Ausbildung sind Studienaussteiger gefragte Bewerber. Rund 170 Ausbildungsbetriebe sind bei der IHK Reutlingen derzeit registriert, die gezielt Studienabbrecher ausbilden wollen. „Das verwundert nicht. Schließlich bringen ehemalige Studis fachliche Grundlagen, methodisches Können und die richtige Motivation mit“, sagt Ida Willumeit, Leiterin Ausbildungsmarketing bei der IHK.

Studienzweifler können sich direkt bei Ida Willumeit (Telefon: 0 71 21 / 20 11 23, E-Mail: willumeit@reutlingen.ihk.de) melden und einen Termin vereinbaren. Rund 60 Studienabbrecher pro Jahr nutzen durchschnittlich das Angebot. Derzeit läuft auch eine Abfrage nach offenen Stellen bei Ausbildungsbetrieben in der Region.

Rund 30 Prozent aller Studierenden in Baden-Württemberg beenden ihr Studium ohne Abschluss. Aus Sicht der IHK ist Studienabbruch allerdings kein Makel und bedeutet nicht das Ende aller Karrierepläne. Das Programm „Neustart für Studis“ der IHK Reutlingen richtet sich deshalb gezielt an Studierende mit Veränderungswunsch und bietet kostenlose Beratung sowie Hilfe bei der Suche nach Ausbildungsplätzen. „Neustart für Studis“ ist ein Programm im Rahmen der DIHK-Kampagne „Mit Praxis zum Erfolg“.

Bewerberprofile

im Newsletter

Der Newsletter „Neustart für Studis“ stellt Studienabbrecher in kurzen Steckbriefen gezielt bei Ausbildungsbetrieben vor.

Der Ansprechpartner ist Frau Ida Willumeit-Reichenecker. In der IHK-Zentrale Tübingen bekleidet die Position der Leiterin des Ausbildungsmarketing mit den Schwerpunkten Kooperationen Schulen/Wirtschaft, IHK-Kampagne „Wirtschaft macht Schule“, Neustart für Studis. TA / Archivbild: Ulrich Metz

Zum Artikel

Erstellt:
20. Februar 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
20. Februar 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.