Sanierung im Plan

Parkhaus Altstadt-Mitte bald wieder offen

Das Tübinger Parkhaus Altstadt-Mitte ist seit Januar vergangenen Jahres wegen Sanierung geschlossen. Der Plan war, es zu Beginn der diesjährigen Adventszeit wieder zu öffnen.

Parkhaus Altstadt-Mitte bald wieder offen

Im bald wieder eröffneten Tübinger Parkhaus Altstadt-Mitte wird es vier Ladestationen für E-Fahrzeuge geben. Bild: SWT

Tübingen. Das Parkhaus Altstadt-Mitte beim Nonnenhaus wird von den Tübinger Stadtwerken (SWT) betrieben. Auf Nachfrage des TAGBLATT ANZEIGERs erklärte Ulrich Schermaul, Pressesprecher der SWT, dass die Bauarbeiten gut im Zeitplan seien. „Ein genauer Termin für die Öffnung steht zwar noch nicht fest, aber Ende November zu Beginn der Adventszeit wird das Parkhaus fertig sein. Die Sanierung läuft in den letzten Zügen“, sagte er.

Ob dann im kommenden Jahr gleich die nächste Parkhaussanierung ansteht – das Neckarparkhaus zum Beispiel –, kann der Pressesprecher nicht sagen. „Konkrete Planungen gibt es da noch keine“, betonte Schermaul. „Wir haben uns das Neckarparkhaus angesehen, als wir es im vergangenen Jahr übernommen haben. Da gab es dann in einem ersten Schritt kosmetische Verbesserungen.“

Das Neckarparkhaus in der Wöhrdstraße ist mit 524 Stellplätzen das größte der städtischen Parkhäuser. Und das älteste zudem: Es wurde vor 51 Jahren, im November 1968, eröffnet. Im März 2018 hatte die Stadt es von dem langjährigen Pächter, der Firma Park Service Hüfner Stuttgart, übernommen. Angelika Brieschke

Um die lange Schließung des Parkhauses Altstadt-Mitte

etwas abzufedern, hatte die Stadt Tübingen den ticketfreien Samstag im TüBus eingerichtet– also kostenloses Busfahren im gesamten Stadtgebiet. Dieses Angebot bleibt auch nach der Wiederöffnung des Parkhauses erst mal erhalten, auf jeden Fall über das Jahresende hinweg. „Wir werden das fortführen, bis es einen neuen Gemeinderatsbeschluss gibt“, erklärte Sabine Schmincke, Pressesprecherin der Stadt Tübingen. Die nächsten Haushaltssitzungen des Tübinger Gemeinderats finden erst im Januar 2020 statt.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


06.11.2019, 01:00 Uhr