Genügend Impfstoff

Seit Montag ist im Impfzentrum Tübingen in der Paul-Horn-Arena Impfen ohne Termin möglich.

21.07.2021

Jetzt ist ausreichend Corona-Impfstoff da – nicht nur von Biontech Archivbild: Ulrich Metz

Das Impfzentrum Tübingen bietet seit Montag, 19. Juli, täglich von 7 bis 21 Uhr auch Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung an. Es genügt, in dieser Zeit zum Impfzentrum zu kommen, seinen Personalausweis oder Reisepass sowie das Impfbuch / den Impfpass mitzubringen.

Dieses Angebot gilt sowohl für Erst- als auch für Zweitimpftermine. Vor Ort kann – nach erfolgter Aufklärung – der Impfstoff frei gewählt werden (Biontech, Moderna, Astra-Zeneca sowie Janssen/Johnson&Johnson).

Die Betreiber des Impfzentrums – der Landkreis Tübingen und das Universitätsklinikum Tübingen – weisen darauf hin, dass dieses Angebot speziell spontan Entschlossene ansprechen soll. Eventuell kann es dabei vor Ort zu geringen Wartezeiten kommen. Die bislang bereits vorhandenen Terminvereinbarungsmöglichkeiten bleiben weiterhin bestehen, hier sind Wartezeiten nahezu ausgeschlossen. „Inzwischen sind wir in der glücklichen Lage, dass genügend Impfstoff für alle zur Verfügung steht, so Dr. Martin Holderried, Verantwortlicher des medizinischen Organisationsteams für das Impfzentrum Tübingen. Dies erlaube es nun, neue Wege zu gehen, um möglichst viele Menschen zu erreichen.

Werner Walz, Verantwortlicher des administrativen Organisationsteams im Impfzentrum betont: „Wir möchten allen die Chance geben, geimpft zu werden, und das so unkompliziert wie möglich.“ Er bittet darum, dass Personen, die bereits einen Erst- oder Zweitimpftermin gebucht haben und diesen verschieben oder lieber spontan kommen möchten, den ursprünglich gebuchten Termin abzusagen. „Das hilft uns bei der Planung des einzusetzenden Personals“, so Walz.

Vorgezogene Zweitimpftermine sind entsprechend der damit verbundenen Mindestabstände zwischen den Impfungen möglich: Bei Biontech/Pfizer kann der Impfabstand auf bis zu drei Wochen verkürzt werden; bei Moderna auf bis zu vier Wochen, bei Astra-Zeneca auf bis zu neun Wochen. Zudem ist bei Astra-Zeneca der Wechsel auf einen mRNA-Impfstoff vor Ort möglich, bei dieser Kombination kann der Impfabstand für die Zweitimpfung auf bis zu vier Wochen verkürzt werden. Beim Impfstoff Janssen („Johnson&Johnson“) ist nur eine Impfung erforderlich.

Parallel zu diesem neuen niederschwelligen Angebot des Tübinger Impfzentrums sind Montag auch mobile Impfteams mit „Impfaktionen vor Ort“ unterwegs, um noch mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, unkompliziert zu einer Impfung zu kommen. TA

Alle Informationen sowie Terminbuchungsmöglichkeiten gibt es unter www.tuebingen-impfzentrum.de.

Für Rückfragen kann man sich an kontakt-impfzentrum@kreis-tuebingen.de wenden.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juli 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
21. Juli 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Juli 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.