So einfach kann man nachhaltig leben

19.09.2022

 Wer Kaffee liebt und diesen gerne trinkt, muss den Kaffeesatz nicht entsorgen. Dieser ist ein hervorragender Dünger für viele Pflanzen.

Wer Kaffee liebt und diesen gerne trinkt, muss den Kaffeesatz nicht entsorgen. Dieser ist ein hervorragender Dünger für viele Pflanzen.

Nachhaltigkeit wird immer mehr zum Trend und das ist auch gut so. Denn gerade in den letzten Jahren haben es uns die Geschäfte sehr einfach gemacht, zur Wegwerfgesellschaft zu werden. Günstige Bekleidung, die nach mehrmals Waschen nur noch zum Putzlappen taugte, billige Lebensmittel, die alles andere als gut für das Tierwohl sind und Flugpreise, bei denen sich eine Zug- oder Autofahrt gar nicht mehr lohnt. Doch jetzt neigt sich die Geiz ist geil Mentalität endlich dem Ende zu und die Menschen besinnen sich wieder auf die Werte, auf die Umwelt und infolgedessen auch auf das Tierwohl. Doch was kann man tun, wenn das Budget nicht so viel hergibt, man aber doch nachhaltig leben möchte?

Nachhaltig leben – leicht gemacht

Es gibt mittlerweile viele nachhaltige Produkte in der Bekleidungsbranche. So sind nachhaltige Schuhe für Damen schon keine Seltenheit mehr. Daher sind diese auch immer häufiger in Secondhand-Shops zu finden. Wer hier einkauft, hat nicht nur bares Geld gespart, sondern kann auch nachhaltig shoppen, da zum einen gebrauchte Bekleidung angeboten wird und zum anderen immer häufiger auch nachhaltig produzierte Bekleidung dort zu finden ist.

So sind etwa vegane Sneaker oder Eco-Fashion erhältlich. Zudem ist auch nachhaltiger Schmuck und Accessoires wie elegante ethical Taschen erhältlich. Hier kann somit der Geldbeutel geschont werden und für die Umwelt wird auch gleich noch etwas getan.

Ressourcen sparen heißt nicht nur Wasser und Energie einsparen

Denn Ressourcen sparen heißt deutlich mehr. Gerade im Alltag kann man dazu beitragen, um nachhaltig zu leben. Wer Kaffee liebt und diesen gerne trinkt, muss den Kaffeesatz nicht entsorgen. Dieser ist ein hervorragender Dünger für viele Pflanzen. Gleiches gilt für Kartoffel-Wasser, welche mit Stärke angereichert ist oder für Eier-Wasser, welches über einen hohen Anteil an Kalzium verfügt. Zudem können die Eierschalen als Pulver gemahlen und unters Müsli gestreut werden. Selbstverständlich nur, wenn es sich um hochwertige Bio-Eier von frei lebenden Hühnern handelt.

So hat man nicht nur den Dünger gespart und kann sich selbst über eine Dosis Kalzium freuen, sondern man verwertet alles, und tut der Umwelt damit Gutes.

Natürlich zählt hierzu auch das Sparen von Wasser und Energie. Es muss im Winter nicht so warm in der Wohnung oder im Haus sein, dass man ein Shirt trägt. Eine Raumtemperatur von 19 bis 20 °C ist nicht nur gesünder, sondern schont auch den Geldbeutel. Außerdem ist es doch viel schöner, wenn es draußen knackig kalt ist, mit einem wärmenden Pullover und einer Wolldecke gemütlich auf der Couch zu sitzen, statt im T-Shirt den Winter gar nicht zu spüren. Überdies ist das auch für unser Immunsystem nicht gut.

Durch die ständigen großen Temperaturschwankungen kann das Immunsystem schnell aus dem Gleichgewicht kommen und wir werden häufiger krank. Von einer Raumtemperatur von 25 °C in die Kälte bei minus 5 °C oder höher zu gehen, lässt uns auch deutlich mehr frieren. Daher sollte die Raumtemperatur 20 °C nicht übersteigen. Im Schlafzimmer hingegen ist nur bei etwa 18 °C ein wirklich gesundes Raumklima.

DIY ist ein weiterer Trend, der zur Nachhaltigkeit beiträgt

Die DIY-Szene ist groß und wächst stetig. Kein Wunder, kann man aus alten oder kaputten Sachen doch so viele neue und tolle Sachen herstellen. Selbst wer nicht besonders kreativ ist, wird damit keine Probleme haben, da es im Internet eine große Anzahl an Ideen gibt, um aus Paletten oder alten Blumentöpfen etwas Neues zu zaubern. Doch auch, wer seinen Kleiderschrank auf- und ausräumt, wird hier zahlreiche Möglichkeiten finden, aus den alten Shirts und Hosen noch ein neues It-Piece zu gestalten. Es gibt in der DIY-Szene praktisch nichts, was nicht geht. So können dann auch beispielsweise an den nasskalten Herbst- und Wintertage mit dem Kind die tollsten Sachen neu gestaltet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
19.09.2022, 15:22 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 00sec
zuletzt aktualisiert: 19.09.2022, 15:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen