Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

So erhöhen Sie ihre staatliche Rente

Der Blick auf den Rentenbescheid ist derzeit für viele Generationen ernüchternd. Auf den ersten Blick scheint der Betrag kaum auszureichen, um davon alle Ausgaben zu decken und den eigenen Alltag finanziell zu regeln. Doch wie ist es möglich, diese Beträge schrittweise zu erhöhen? Wir werfen einen Blick auf wichtige Einflussmöglichkeiten, die hier ergriffen werden können, um die eigene Position zu stärken.

08.03.2019

Quelle: www.pixabay.de / Wilfried Pohnke • Seeheim-Jugenheim/Deutschland

Eingetragene Einkünfte prüfen
Auch der eigene Rentenbescheid ist nicht per se eine fehlerfreie Angelegenheit. Immer wieder sind Berichte zu lesen, die sich den kleinen und großen Pannen widmen, wie sie bei der Verrechnung auftreten können. An und für sich lohnt es sich deshalb, in einem ersten Schritt die eingetragenen Einkünfte zu prüfen. Wer stets auf diese Aufgabe verzichtet, verschafft sich keinen Überblick über die Richtigkeit der Positionen.

Unter Umständen lassen sich einige Jahre entdecken, in denen das eigene Einkommen und damit auch die Einzahlungen in die Rentenkasse deutlich höher ausgefallen sind, als dies im Bescheid vermerkt ist. Darin steckt die Möglichkeit, Fehler zu entlarven, die ansonsten im Laufe der Rentenjahre hohe Kosten mit sich gebracht hätten.

Private Ergänzungen schaffen
Viele Experten haben bereits darauf hingewiesen, dass es in diesen Tagen nicht mehr ratsam ist, sich allein auf die Effekte der staatlichen Rente zu verlassen. Zu hoch sind die Differenzen zu den Lebenshaltungskosten, die sich nicht ohne einen Verzicht auf Komfort senken lassen. Die Private Rentenversicherung bietet die Chance, zusätzliche Beiträge zu generieren. Für ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung ist dabei die Wahl des Versicherers entscheidend. Wenn Sie eine private Renten-Versicherung abschließen möchten, finden Sie auf dieser Seite die passende Übersicht über aktuelle Angebote.

Mit der Rentenversicherung kann ein weiterer Pfeiler geschaffen werden, auf der die eigene Vorsorge im Alter von nun an fußt. Darin liegt die Gelegenheit, das zur Verfügung stehende Einkommen weiter zu erhöhen, bis es schließlich in seinem Umfang den persönlichen Vorstellungen entspricht.

Nachzahlungen wahrnehmen
Wer früher in Rente gehen möchte, Zeit für die Erziehung der Kinder einplante oder Ausbildungszeiten vorweisen kann, besitzt die Möglichkeit, die entstandenen Lücken nicht einfach hinzunehmen. Stattdessen lassen sich Nachzahlungen in die Wege leiten, um die Höhe der monatlichen Rente aufzustocken. Voraussetzung dafür ist allerdings ausreichend Kapital, welches noch in den letzten Zügen des Arbeitslebens angespart werden muss und welches anderweitig angelegt werden könnte.

Die Verantwortlichen bei der staatlichen Rentenkasse werden dabei behilflich sein, die zu zahlenden Beträge im Vorfeld genau zu ermitteln. An und für sich handelt es sich hierbei um eine Chance, Lücken zu schließen, die im Alter erhebliche Einschränkungen mit sich gebracht hätten. Schon aus diesem Grund ist zu empfehlen, diese Möglichkeiten im persönlichen Fall genau zu prüfen. Steht das Budget zur Verfügung, das für eine solche Form der Nachzahlung erforderlich ist, so können die Ausgleiche schnell in die Wege geleitet werden.

Unter dem Strich sind den Menschen im Land demnach nicht die Hände gebunden, was die persönliche Absicherung im Alter angeht. Wichtig ist zu betonen, dass dieses Thema nicht lange ausgeblendet werden sollte. So unangenehm der erste Kontakt auch sein mag - bedrohlich wird die Angelegenheit erst, wenn sie über einen zu langen Zeitraum beiseite geschoben und nicht weiter beachtet wird. Oft kommt dann jede Reaktion zu spät.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2019, 12:07 Uhr
Aktualisiert:
8. März 2019, 12:07 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. März 2019, 12:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen