Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Frühestens nach den Osterferien

Stadtwerke verschieben den Baustellenbeginn in der Derendinger Straße

25.03.2020

Tübingen. Die Stadtwerke Tübingen (SWT) verschieben den Start ihrer Baustelle in der Derendinger Straße. Dort verlegen die SWT eine neue Wassertransportleitung. Aufgrund von Begleitumständen, die der aktuellen Corona-Situation geschuldet sind, werden die SWT frühestens nach den Osterferien (ab 20. April) mit der Baumaßnahme beginnen.

Hintergrund: In der Derendinger Straße – eine der verkehrsreichen Achsen durch die Tübinger Südstadt – müssen die Stadtwerke Tübingen in diesem Jahr eine neue Wassertransportleitung verlegen. Mit mehreren großen Baumaßnahmen haben die SWT in den vergangenen Jahren die Verstärkung des Wassernetzes eingeleitet. In der Wilhelmstraße verlegten sie 2017 auf rund zwei Kilometern Länge eine neue Wassertransportleitung – von der Adlerkreuzung in Lustnau bis zum Technischen Rathaus in der Brunnenstraße. Im Jahr darauf folgte 2018 der nächste Abschnitt: Auf 400 Metern Länge ging es durch die Straße Am Stadtgraben. Am Ziel angekommen ist die neue Wassertransportleitung wenn das Gebiet zwischen Derendingen und Weilheim bei der Anhöhe „Käppele“ erreicht ist. Dort wollen die SWT perspektivisch in einigen Jahren einen neuen größeren Wasserbehälter bauen. Er soll ein neues wichtiges Standbein des Tübinger Wassernetzes sein und darüber hinaus Potentiale für die Zukunft der Tübinger Wasserversorgung bereitstellen. TA

Zum Artikel

Erstellt:
25. März 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
25. März 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. März 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.