Trendfrisuren der Influencer in 2022

Die heißesten Frisuren der Saison sind dieses Jahr so vielfältig wie nie und auch so variabel wie nie zuvor. Stürz‘ dich rein ins Vergnügen, bei dem am Ende die beste Trendfrisur für genau deinen Kopf herauskommen wird.

20.06.2022

Trendfrisuren der Influencer in 2022

Schöne Köpfe: Die Trendfrisuren der Saison

Wer über die neuesten Frisurentrends Bescheid wissen möchte, schaut auf die Köpfe der angesagten Influencer, die ihr Geld mit „gut Aussehen“ verdienen. Diese Köpfe zeigen uns die aktuellen Haartrachten - diese Saison nicht nur stylische Haarschnitte, sondern auch Ideen für Naturhaar und Übergangslängen und brandneue Styles ohne jeden Schnitt.

Die Trends für die Basis-Frisur bieten Ideen für jede Haarlänge:

1. Natürlich, lässig, selbstbewusst

Harpers Bazaar sieht das „Effortless Hair“ als den Trend der Saison: Das Haar wird nicht endlos gestylt, sondern ganz natürlich, lässig und selbstbewusst so getragen, wie es nach dem Trocknen an der Luft gerade fällt.

Die Influencer:innen Blanca Miro, Camille Charriere und Elsa Hosk zeigen uns diesen Frisuren-Trend, der auch als Selflove-Look bezeichnet wird: Zeig dich so wie du bist, mit natürlich gewachsenen Haaren (die als ultralange XL-Haare gerade besonders angesagt sind). Nur die Spitzen sollten oft genug geschnitten werden, damit das Haar in seiner ganzen gesunden Pracht wirken kann. Wenn doch ein etwas mehr Haar abgeschnitten werden soll, kannst du den Friseur deines Vertrauens um einen Lazy Girl Cut (Lazy Haircut) bitten, der deinem Haar einen Lazy Style verleiht.

2. Heiße Schnitte

Wenn das Haar dringend einen gründlichen Schnitt braucht, kannst du dich zwischen vielen Trendfrisuren entscheiden: Ein klarer, stumpfer Blunt Cut bringt schöne glänzende glatte Haare toll zur Geltung. Wieder sehr gefragt ist der starke, klassische Bob (Bowl Cut oder Sliced Bob, wenn er mit dem Friseurmesser geschnitten wird). Neue, zauberhafte Silhouetten bringen der Jawline Bob mit Schnitt auf Kinnlinie, der Micro Bob (Schnitt auf Kinnlinie, ausgedünnter Nacken) und der Super Short Bob bis zu den Wangenknochen.

Du kannst aber auch Stufen in mehreren Formen wählen: Der kurze, freche Mixie Cut (Mischung zwischen Pixie und Mullet, kurzes Deckhaar, fransig ab den Ohren) streitet mit den 90s Flicky Layers und dem Shaguhila (Shag Vokuhila) um den Spitzenplatz beim Layered Hair. Der Jagger-Crop oder Rebel Cut streitet nicht mit, sondern setzt dunkle Haare höchst ausdrucksstark in Szene.

Weil sie beide Trends vereinen, sind Bobs mit Stufen die Trendsetter-Favoriten: Der Bixie Cut kombiniert Bob und Pixie mit langem Pony plus Abstufungen an Seiten und Hinterkopf. Beim Clavi Cut endet der Bob-Schnitt über dem Schlüsselbein, mit längeren Haaren vorne als hinten (was gut für Hochsteckfrisuren ist).

Viele bekannte Influencer mit diesen Trendfrisur kannst du dir in diesem Beitrag des Stilpalasts ansehen.

Der Weg zur ganz persönlichen Trendfrisur

Viel neue Trends für einen Kopf, die Entscheidung dürfte dir schwerfallen. Deshalb solltest du sie am besten noch kurz verschieben und erst einmal ein paar Traumfrisuren ausprobieren:

Mit Tape in Extensions kannst du dir eine lange, natürliche Mähne zulegen, wann immer du möchtest. Du kannst sie aber auch wieder ablegen oder zu einer mutigen Trendfrisur schneiden lassen, die du lieber erst einige Tage ausprobieren möchtest.

Du kannst auch ein altes Hilfsmittel nutzen, das gerade zum Rebel Style avanciert: 2022 wird der Bob auch als Perücke angeboten, in modernen Blunt Cuts und allen topaktuellen Farben.

Wenn deine eigenen Haare in dieser Saison vor allem ein gutes Stück länger wachsen sollen, eignen sich Clavi Cut und Mixie Cut perfekt als Übergangsfrisuren: Mit diesem Schnitten sieht dein Kopf auch in den schwierigen Zwischenphasen nicht ungepflegt aus, sondern einfach nur cool.

Vom Trend zum Supertrend: Das Spiel mit den Variationen

Hast du dich für eine der Trendfrisur entschieden?

Da schlichtes Kopieren dieser Trends mega-out ist (stell‘ Dir nur vor, du triffst dein Vorbild bei einem Event und ihr steht euch wie Zwillinge gegenüber), solltest du die Trendfrisur an Person und Persönlichkeit anpassen. Im oben verlinkten Stilpalast-Artikel und hier wird gezeigt, wie variabel Influencer die aktuellen Trends umsetzen.

Wenn die Basis-Frisur sitzt, ist die Zeit für den „Supertrend“ des Jahres: Mach‘ mehr aus deiner Trendfrisur, so oft wie möglich und passend zu Stimmung und Anlass. Folgende Variationsmöglichkeiten sind gerade hochaktuell:

Veränderung in Details: Stufig geschnittene Blunt Bangs ergeben einen ausdrucksstarken Glatthaar-Pony, den du dann einfach zum trendy Outgrown Pony auswachsen lassen kannst. Lange, verspielte Zöpfe in langen Natur-Mähnen setzen schöne lange Haare wunderbar in Szene; als schlichter Akzent oder als fantasievolle Flechtfrisur. Flechtfrisuren, Blunt Cuts und Super Short Bobs kommen mit einem akkuraten Mittelscheitel ganz groß heraus, gerne in Kombination mit Baby Braids oder Double Buns am Oberkopf.

(Auswaschbare) Tönungen bringen immer wieder neue Farbe ins Haar, wobei diese Saison vor allem einzelne Highlights und lebendige Reflektion gefragt sind:

- Expensive Brunette: Eine Kombi mehrerer sanfter Braun-Nuancen bringt komplexe Schattierungen ins Haar

- Voll wieder da sind die 90s Slices: Helle Strähnen, die vor allem das Gesicht einrahmen und so in helles Licht setzen

- Expensive Blonde: „Luxus-Blond“ als Gold in mehreren Farbtiefen, die in feinen Strähnen in das Haar eingefärbt werden

- Honey Lights: Honigblonde Highlights leuchten wie ein Sonnenstrahl und lassen auch deinen Teint rosig frisch aussehen

- Strawberry Brunette: Der verführerischen Erdbeer-Schoko-Ton wird gerade z. B. von Barbie Ferreira, Kendall Jenner und Zendaya vorgeführt.

Zum Artikel

Erstellt:
20.06.2022, 10:40 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 36sec
zuletzt aktualisiert: 20.06.2022, 10:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen