Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verlorene Daten wiederherstellen: Diese Tools sorgen für Erleichterung

08.10.2019

Bild: Pixabay

Der Datenträger wurde versehentlich formatiert und seither sind wichtige Daten verschwunden? Selbstverständlich kann es sich dabei auch um ein Problem des Computers handeln. Insbesondere bei älteren und mechanischen Festplatten kann es zu so einem Fehler kommen.

Das bloße Löschen von Dateien hat nicht unbedingt einen dauerhaften Verlust als Folge. Damit die verlorenen Daten wiederhergestellt werden können, bedarf es einer Software. Hierfür gibt es sowohl für Windows, macOS und Linux eine individuelle Anwendung.

Daten wiederherstellen über eine Software ist bereits mit einem Klick möglich. Im folgenden Beitrag erklären wir, wie das genau funktioniert, und zwar so, dass keinerlei technischen Kenntnisse vorhanden sein müssen.

Dateien mit einer Software wiederherstellen

Der EaseUS Data Recovery Wizard ist eine kostenfreie Software, bis zu einer gewissen Kapazität. Danach wird eine einmalige Gebühr fällig, damit die weiteren Arbeiten an diesem Programm finanziert werden können. Die Funktionalität ist einfach. Sofern der Verlust direkt auffällt, bestehen die größten Chancen, die Dateien wiederherzustellen.

Die Daten werden nicht direkt gelöscht, sondern verbleiben im System. Erst wenn weitere Aktionen erfolgen, werden die gelöschten Daten überschrieben. Daher ist es von großer Bedeutung, das umgehend reagiert wird.

Bei der besagten Software des genannten Herstellers EaseUS gibt es die übliche Wiederherstellungsrate von 97,3 Prozent. Dabei wirbt der Hersteller mit der besonderen Einfachheit der Software. Es sind lediglich drei Schritte nötig, damit die Daten aus der Festplatte oder des Wechseldatenträger wiederhergestellt werden können.

Die Software wird installiert, danach werden die gewünschten Dateien ausgewählt und mit einem Klick wiederhergestellt. Das Unternehmen stellt kostenlos zwei Gigabyte zur Wiederherstellung bereit. Das Upgrade auf die Pro-Version kostet derzeit knapp 70 Euro.

Wann ist eine Recovery-Software notwendig?

Eine Software ist erst nötig, wenn die Fotos oder die wichtigen Dateien sich nicht im Papierkorb befinden. Bei macOS besteht außerdem die Möglichkeit der automatischen Backups — die sogenannte Time Maschine. Mit dieser Anwendung von Apple, die fester Bestandteil des Betriebssystems ist, können einzelne Dateien wiederhergestellt werden.

Welche Daten können wiederhergestellt werden?

Eine Software kann verlorene Partitionen wiederherstellen und Dateien, die aufgrund eines Fehlers im Betriebssystem verloren gegangen sind. Selbst ein geleerter Papierkorb oder formatierte Daten können vollständig wiederhergestellt werden. Daten wiederherstellen war aber noch nicht immer so einfach, denn bisher war hierfür ein professioneller Dienstleister notwendig.

Diese Option besteht aber auch weiterhin. Umfragen zufolge, wird diese Möglichkeit aber eher vermieden aufgrund der gefährdeten Privatsphäre, denn dem jeweiligen Mitarbeiter wird der Zugang zu sämtlichen privaten und gewerblichen Daten offenbart.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2019, 11:31 Uhr
Aktualisiert:
8. Oktober 2019, 11:31 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Oktober 2019, 11:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen