Warum Kaffee immer anders schmeckt und wie bedeutsam Kaffeesäure für den Genuss ist

01.12.2020

Man muss kein Barista sein, um zu wissen wie vielfältig Kaffee sein kann. Es gibt weltweit rund 100 verschiedene Sorten, die in unterschiedlichen Teilen der Erde wachsen und gedeihen.

Die bekanntesten Exporteure sind jedoch Mittel- und Südamerika sowie Afrika.

Insgesamt produzieren 50 Länder unseren heißgeliebten morgendlichen Kaffee.

Doch keiner gleicht dem anderen, denn jede Region und Anbauweise verleiht dem ihren einen speziellen Touch.

Welche Bohnen gibt es?

Grundlegend unterscheidet man zwischen Arabica und Robusta. Ersteres wird in eher höher gelegenen Gegenden angebaut und die zweite Sorte in Tälern. Arabica ist eher der Star unter den Kaffeebohnen wenn man das so sagen kann, da der Geschmack durch den hohen Zuckeranteil viel süßer und leichter bekömmlich ist. Außerdem ist der Koffeingehalt geringer als bei den Robusta-Sorten, was einen weiteren Grund darstellt, warum dieser der Favorit ist.

Doch auch Robusta hat seine Vorteile. Und zwar wächst er ungefähr doppelt so schnell, was rasche Ernte und mehr Umsatz bedeutet! Da er aber viel mehr Säure enthält und deshalb für Personen mit empfindlichem Magen, oder für Vieltrinker, die keine Gastritis riskieren wollen, eher nicht so geeignet ist.

Kaffeeröstereien nehmen daher eher Abstand davon und man findet Robusta meist in Instant-Kaffeegetränken.

Die Top 10 der erfolgreichsten Kaffeeanbauländer der Welt

1 Guatemala

Wer seinen Kaffee lieber ausgeglichen und sanft genießen will, der ist gut beraten, Bohnen aus dem mittelamerikanischen Land zu kaufen. Es wird aufgrund der Höhenlage hauptsächlich Arabica angebaut, welcher sich durch herrliche süße und schokoladige Nuancen auszeichnet.

2 Mexiko

Die Landschaft dieses Landes ist so vielfältig wie kaum eine andere.

Und genau das ermöglicht einen sehr vielfältigen Anbau von diversen Kaffeesorten, die jedem Kaffeeliebhaber das Herz höher schlagen lassen.

Auch wird hier meist Arabica angebaut, da sich die Kaffeeanbaugebiete in höheren Gefilden befinden. Die Bohnen zeichnen sich durch einen sehr sanften leicht nussigen Geschmack aus und zählen außerdem zu jenen, die am wenigsten Säure enthalten.

Um den Kaffee wie die Einwohner zu trinken, können sie etwas Zimt hinzufügen, diese Art wird hier Cafe de Olla genannt.

3 Uganda

In diesem afrikanischen Land findet man sowohl Arabica- als auch Robusta-Sorten. Das besondere an diesem Kaffee sind die feinen und süßlichen Zitrusnoten, die sich nach der Zubereitung mit Nougat-Akzenten und zartem Geschmack nach Beeren im Mund zu einer wahren Geschmacksexplosion vermengen.

4 Indien

Wenngleich man bei dem Wort Kaffee nicht sofort an Indien denkt, so zählt dieses Land dennoch neben seiner Teeproduktion auch zu einem der größten Kaffeelieferanten der Welt.

Das herrliche an diesen Bohnen ist, dass die Sträucher direkt neben andere Gewürze oder Früchte gepflanzt werden, was ihnen einen ganz besonders volles und süßliches Aroma verleiht.

5 Indonesien

Ein weiteres Land, das vielleicht für einige überraschend sein mag, sind die Inseln rund um Indonesien, welche herrlichen Kaffee produzieren. Genauer gesagt ist es eine Insel namens Sumatra, die auch zugleich die größte darstellt und neben Zimt eben auch für den gehaltvollen und würzigen Kaffee bekannt ist.

6 Vietnam

Hier kann man nicht nur unfassbar gute Pho essen, die leckere traditionelle Suppe aus Vietnam, sondern cremigen vietnamesischen Kaffee schlürfen.

Bekannt ist das Land für Robusta-Bohnen, allerdings erfreuen sich europäische Kaffeeröstereien mittlerweile auch über die Arabica Bohnen Vietnams, da diese wenig Säure enthalten und so sehr sanften Kaffee zaubern.

7 Honduras

Wieder in Mittelamerika angelangt zählt das winzige Land Honduras nach jahrelanger harter Arbeit zu den Top-Produzenten aus dieser Region.

Geschmacklich findet man hier eine große Bandbreite von Zitrusnoten bis über kräftig schokoladige Bohnen.

8 Brasilien

Es ist kaum überraschend, dass das größte Land auf dem südamerikanischen Kontinent auch der größte Kaffeelieferanten für die ganze Welt ist. Besonders beliebt machen sich diese Sorten da sie nur wenig Säure enthalten und auch für empfindliche Mägen gut genießbar sind.

9 Kolumbien

Dieses Land ist Brasilien ganz dicht auf den Fersen und stellt einige der besten und beliebtesten Sorten bereit. Genauso mild im Geschmack, wie auch mit ganz milder Säure ausgestattet, kann man hiervon schon einmal mehrere Tassen Kaffee genießen.

10 Äthiopien

Das relativ kleine Land im östlichen Teil Afrikas, zählt neben Brasilien zu den weltweit größten Lieferanten von Kaffee. Seine Arabica-Bohnen sind bei den Kaffeeröstereien auch gerade deshalb so beliebt, weil diese einen unvergleichbaren fruchtigen Geschmack und gehaltvollen Körper mitbringen wie es kaum andere können.


Am Ende ist es Geschmackssache.

Jede Kaffeesorte, jedes Anbaugebiet bringt so seine Eigenheiten mit sich, weshalb es für den Nichtkenner oftmals schwer sein kann den richtigen Kaffee für sich zu finden. Doch genau deshalb gibt es die Coffee Friends, welche die besten Kaffeeröstereien, mit den qualitativ hochwertigsten Sorten zusammengestellt haben und Ihnen bei der Suche behilflich sein können.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2020, 09:35 Uhr
Aktualisiert:
1. Dezember 2020, 09:35 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Dezember 2020, 09:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen