Ja oder Nein?

Zwei Abende zur umstrittenen Stadtbahn

Der Bürgerentscheid zur Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn rückt näher. Diese Woche gibt es dazu noch zwei größere Veranstaltungen: ein Infoabend der Stadt Tübingen und eine Podiumsveranstaltung vom SCHWÄBISCHEN TAGBLATT.

Zwei Abende zur umstrittenen Stadtbahn

Die Tübinger Innenstadtstrecke soll über die Neckarbrücke und durch die Mühlstraße verlaufen. Grafik: Mailänder Consult

Tübingen. Am 26. September, gleichzeitig mit der Bundestagswahl, können alle Tübingerinnen und Tübinger ab 16 Jahren über das Großprojekt „Stadtbahn“ abstimmen.

Wer sich bisher noch keine abschließende Meinung dazu gebildet hat, hat diese Woche noch die Möglichkeit, bei zwei Veranstaltungen das Für und Wider der Tübinger Innenstadtstrecke zur Regionalstadtbahn kennen zu lernen.

Die städtische Einwohnerinformationsveranstaltung, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, ist am heutigen Mittwoch, 15. September, 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr), in der Hermann-Hepper-Halle, Westbahnhofstraße 23, und im Livestream auf www.tuebingen.de/regionalstadtbahn.

Die Podiumsveranstaltung des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs ist am Freitag, 17. September. Auf dem Podium werden je vier Befürworter und Gegner ihre Positionen zu den Kernthemen Leistungsfähigkeit der Stadtbahn und ihrer Alternativen, Umsteigefreiheit, Nutzen für Tübingen und Auswirkungen auf die Universitätsstadt deutlich machen. Ort ist das Sparkassen-Carré in den Mühlbachäckern. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Es gelten die 3G-Regeln. Es moderieren Redakteurin Sabine Lohr und Gernot Stegert. TA

Eine Anmeldung zum TAGBLATT-Podium nicht nötig, die Zahl der Plätze aber begrenzt. Fragen können vorher per Mail an die Adresse redaktion@tagblatt.de gestellt werden.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


15.09.2021, 01:00 Uhr