Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Trainer des SV Neustetten erhalten Geld aus der Vereinskasse
Lena Wandel (v.l.), Nicola Dattler und Hanna Füger am Stufenbarren. Bild: Neumeier
Entschädigung für das Engagement

Trainer des SV Neustetten erhalten Geld aus der Vereinskasse

Die Trainer der Turnabteilung des SV Neustetten erhalten seit kurzer Zeit kleines Geld für ihr Engagement in der Turnhalle. Bis zu diesem Entschluss war es jedoch ein langer Weg (siehe auch den Kommentar auf Seite 2).

17.05.2017

Neustetten. Sollten ehrenamtliche Helfer eine Aufwandsentschädigung für ihr Engagement erhalten? Mit dieser Frage beschäftigte sich die Turnabteilung des SV Neustetten schon seit geraumer Zeit. „Ein Verein lebt vom Ehrenamt“, sagt Hanna Füger vom SV Neustetten. „Es wird jedoch immer schwerer, freiwillige Helfer zu finden“, beobachtet die Jugendabteilungsleiterin und Trainerin des SV Neustetten.

Um das Engagement der Trainer zu belohnen sowie mehr Frauen und Männer für diese Aufgabe zu gewinnen, sollen die freiwilligen Helfer eine Aufwandsentschädigung erhalten. Lena Wandel kann aber auch die im Vorstand diskutierten Bedenken gegen diese Entscheidung nachvollziehen: „Natürlich haben wir uns die Frage gestellt, woher man das benötigte Geld nehmen soll, schließlich möchten wir den Kindern ein möglichst günstiges Training anbieten“, erklärt die Trainerin, die auch Mitglied im Jugendausschuss des Vereins ist. „Trotzdem sollte sich das Training auf einer professionellen Ebene bewegen.“ Um den Kindern diese Professionalität zu gewährleisten, ist eine vierwöchige Trainerausbildung ein Muss für die Übungsleiter der Turnabteilung, welche von sogenannten Helfern aus den Reihen der jüngeren Vereinsmitglieder unterstützt werden.

Neben den Turnstunden zählt auch deren Vorbereitung zu den Aufgaben der Übungsleiter. Die Trainer(innen) des SV Neustetten verbringen zwei mal die Woche jeweils bis zu vier Stunden in der Turnhalle. „Das neben dem Beruf, einem Studium oder der Schule zu stemmen, stellt eine große Herausforderung dar“, betont Nicola Dattler, Trainerin und Abiturientin. Weshalb sich im Zeiteinsatz der Trainer und Übungsleiter auch deren Freude und Begeisterung für den Turnsport spiegele. „Auch künftig steht bei uns nicht das Geld, sondern der Spaß am Sport im Vordergrund“, stellt Hanna Füger fest.

Eine geringfügige Aufwandsentschädigung, mit der die Trainer beispielsweise gerade einmal ihre Busfahrt zur Turnhalle bezahlen können, ist nach Meinung von Lena Wandel kaum als Nebenverdienst zu werten.

Nach vielen Sitzungen und Abstimmungen hat sich der Vorstand dann zu dem Beschluss durchgerungen, dem Beispiel der in der Umgebung liegenden Vereine zu folgen und den Trainern und Helfern des SV Neustetten eine Aufwandsentschädigung zu bezahlen. Marcel Neumeier

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.05.2017, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Der Tagblatt-Anzeiger als E-Paper
Anzeige
GelesenNeueste Artikel

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular
Single des Tages
date-click