Gut ausgelastet

Die Papier-Führerscheine werden ungültig

In zwei Wochen müssen die ersten Jahrgänge ihre alten Papier-Führerscheine in grau und rosa gegen einen Kartenführerschein umtauschen, der innerhalb der gesamten EU gilt.

05.01.2022

Ein altes Auto ist kein Problem, aber ein alter Papierführerschein bald. Archivbild: Gebr.Metz (ein Maico 500 am Hirschauer Wehr)

Kreis Tübingen. Generell müssen alle alten Papierführerscheine bis zum 19. Januar 2033 umgetauscht sein. Da nicht alle Führerscheine auf einmal von den Landratsämtern umgetauscht werden können, wird das nach Geburtsjahrgängen gestaffelt gemacht (siehe Infokasten).

Jetzt sind bis zum 19. Januar 2022 als erstes die Jahrgänge 1953 bis 1958 dran. Da viele erst jetzt realisiert haben, dass sie tatsächlich was tun müssen, haben die Führerscheinstellen momentan viel zu tun. „Durch den bevorstehenden Stichtag der ersten Jahrgänge ist der Andrang auch bei uns groß“, erklärte Bastian Spellenberg, Pressesprecher beim Tübinger Landratsamt, auf Nachfrage des TAGBLATT ANZEIGERs. „Die Kollegen sind gut ausgelastet.“ Bei rund 80 Prozent der Anfragen beim Landratsamt Tübingen ginge gerade um das Thema Führerscheinumtausch.

Dazuhin ist es coronabedingt gerade schwierig, einen Termin bei der Tübinger Führerscheinstelle zu bekommen. Dennoch gibt Spellenberg moderat Entwarnung: „Bei uns sind aktuell keine Menschenschlangen zu sehen, da wir das Umtauschverfahren vorwiegend auf dem Postwege abwickeln.“

Tatsächlich kann man seinen Führerschein auch auf dem Postweg umtauschen. Wie das funktioniert, kann man nicht nur auf der Homepage des Landratsamtes nachlesen, sondern auch auf unserer Seite 2.

Grundsätzlich ändert sich an der Fahrerlaubnis durch den Umtausch nichts. Jeder darf auch mit dem neuen, EU-konformen Kartenführerschein dieselben Fahrzeugklassen fahren wie vorher mit seinem alten Papierführerschein. Der neue Führerschein hat die Größe einer EC- oder Kreditkarte und ist in der Regel im gesamten EU-Bereich gültig. ika

Wann sind die anderen Jahrgänge mit Umtausch dran?

- alle vor 1953 Geborenen bis zum 19. Januar 2033

- die Jahrgänge 1959 bis 1964 bis zum 19. Januar 2023

- die Jahrgänge 1965 bis 1970 bis zum 19. Januar 2024

- die Jahrgänge 1971 oder später bis zum 19. Januar 2025

Zum Artikel

Erstellt:
5. Januar 2022, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
5. Januar 2022, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Januar 2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.