Gut ins neue Jahr

Die Tübinger Tigers bleiben oben mit dabei in der Basketball-Bundesliga Pro A

Auch ihren zweiten Auftritt gewannen die Tübinger Tigers in der frisch sanierten und wieder zur Verfügung stehenden Paul-Horn-Arena. Auch dieses Mal musste der Endspurt herhalten.

05.01.2022

Aatu Kivimäki (ganz links) kann gut abklatschen – ihm gelangen drei Dreier. Bild: Ulmer

Tübingen. Man hat das Gefühl, dass es bei den Tigers in der Basketball-Bundesliga Pro A tatsächlich zusehends besser läuft. Die Spieler bringen mehr Konstanz in ihre Aktionen, und nervenstark sind sie sowieso. Beispiel Ryan Mikesell: In 9 von 16 Saisonspielen war er bester Werfer – aber am vergangenen Sonntag gegen Trier blieb er erstmals in der Saison ohne Ballverlust. Letzten Endes aber ist es die unglaubliche Geschlossenheit des Teams, die es möglich machte, dass das Team auf einem exzellenten dritten Tabellenplatz steht: Gerade mal zwei Punkte hinter Rostock, dem Tabellenführer.

Gegen die Trierer, mit dem ehemaligen Tigers-Kapitän Enosch Wolf, ging es ganz gut los. Nach dem ersten Viertel stand es vor 500 Zuschauern in der damit ausverkauften Horn-Halle 27:20. Das zweite Viertel verloren sie hingegen knapp mit einem Punkt, hatten zur Halbzeit also lockere 6 Punkte Vorsprung.

Doch die Trierer schienen sich in der Pause berappelt zu haben. Denn plötzlich waren sie im Spiel, und die Tigers konnten in dieser Phase nicht richtig gegenhalten. Und plötzlich stand es 59:59. So ging es dann auch in das letzte Viertel. Doch da weiß man mittlerweile, dass die Tigers die Meister der letzten Viertel sind – zumindest meistens.

Und in diesem letzten Viertel gelang den Tübinger Basketballern gleich vier Dreier in Folge, und damit zogen sie den Gladiators aus Trier davon. Plötzlich stand es sogar 71:61 für die Tigers. Dennoch kamen die Trierer noch mal ran, aber das Spiel endete dann mit 89:76. Werner Bauknecht

Zum Artikel

Erstellt:
5. Januar 2022, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
5. Januar 2022, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Januar 2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.