Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neuer Fair-Teiler in Tübingen

Foodsharing im Eberhardsgemeindehaus

18.03.2020

Pfarrer Christoph Wiborg freut sich mit Miriam Gerstberger und Christine Siegl von Foodsharing über den neuen Fair-Teiler im evangelischen Gemeindehaus. Bild: Tübinger Eberhardsgemeinde

Das Umweltteam der Tübinger Eberhardskirche beschäftigt sich schon seit zwei Jahren mit Fragen der Nachhaltigkeit und in diesem Zusammenhang auch mit dem Umgang mit Lebensmitteln.

Im vergangenen Jahr wurde bei einer Veranstaltung zur Kirchenwahl die Initiative „Foodsharing“ vorgestellt. Deren ehrenamtliche Helfer/innen setzen sich ein gegen Lebensmittelverschwendung, indem sie noch genießbare, nicht länger verkäufliche Lebensmittel in unterschiedlichen Betrieben in Tübingen abholen und in Fair-Teilern öffentlich zugänglich machen. Dabei steht die Initiative nicht in Konkurrenz zur Tafel – es werden nur die Lebensmittel eingesammelt, die auch von der Tafel nicht mitgenommen werden.

Schnell war klar, dass es auch in der Eberhardsgemeinde einen Fair-Teiler geben sollte, um so zum künftig bewussteren Umgang mit Lebensmitteln beizutragen. Am 10. März wurde nun im Foyer des Gemeindehauses in der Eberhardstraße ein Fair-Teiler eröffnet, der nun regelmäßig befüllt wird und an dem sich jede und jeder bedienen kann. Das Foyer und damit der Fair-Teiler ist von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Wer zwischen 9 und 12 Uhr kommt, kann den Besuch beim Fair-Teiler noch mit einem Besuch im Kirchencafé verbinden. Hier gibt es fairen Kaffee mit frisch zubereiteten Broten zu ebenso fairen Preisen! TA

Zum Artikel

Erstellt:
18. März 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
18. März 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. März 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.