Enge Matches

Hohe Torquote zum Saisoneinstieg

Schon der erste Spieltag der Bezirksliga Alb brachte spannende Spiel und immerhin 33 Tore in acht Spielen. Das entspricht einer Quote von 4,1 Toren/Spiel.

02.09.2020

Jona Krauss (links, Hirschau) und Jonas Wiest (Dettingen) im Kampf um den Ball.Bild: Ulmer

Beim SV Hirrlingen spielten beim ersten Spiel in Eningen/Achalm gleich beide Trainer in der Startelf mit. Spielertrainer Björn Straub machte bei seinem Team im Vorfeld „Riesenbock auf die Saison aus, wir sind richtig heiß.“ Und tatsächlich gelang ihnen gleich ein 4:2-Auswärtssieg. Beide Spielertrainer, Straub und Kevin Hartmann, trafen dabei so je einmal. Fazit: Der Auftakt in die neue Runde ist geglückt.

Dasselbe gilt auch für Dettingen/Rottenburg. Der Aufsteiger bekam es gleich zu Beginn mit dem TSV Hirschau zu tun. Die wiederum werden öfter mal genannt, wenn es um die Vergabe der vorderen Plätze geht. In einem hektisch geführten Spiel gelang Bugra Taskin in der 34. Minute das 1:0 per Elfmeter. Für das Foulspiel bekam Jens Kappler die Rote Karte. Hatte bis dahin Hirschau das Spiel bestimmt, so konnte Dettingen nun gleichziehen. Es blieb letztlich bei diesem Vorsprung für den Neuling.

Schlechte Nachrichten gab es, aus lokaler Sicht, für den TSV Ofterdingen. Bad Urach ist ohnehin nicht leicht zu spielen. Jannick Schmitt gelang das 1:0 für den TSV (32.). In der 2. Halbzeit gab es gleich einen Doppelschlag der Uracher, ehe wiederum Schmitt zum 2:2 ausgleichen konnte (67.). in der 87. Minute schoss Thomas Kuhn das das 3:2 für Bad Urach heraus. Werner Bauknecht

Zum Artikel

Erstellt:
2. September 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
2. September 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. September 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.