Kreativ trotz Corona: Alles wird gut

Mit einem Gesangsprojekt setzte die Waldschule Ohmenhausen ein positives Zeichen

50 selbst gemalte Bilder und ein gemeinsam eingesungener Coversong mit dem Titel „Machen wir das Beste draus“: Schüler und Lehrer der Waldschule Ohmenhausen sind während der Schulschließung kreativ geworden und verschafften sich mit einem ambitionierten Gesangsprojekt Gehör.

10.06.2020

Die Waldschule Ohmenhausen hat mit Kunst auf die Corona-Krise reagiert (v.l.): Larissa Bischof, Thomas Frey, Klara, Schulleiter Frank Sautter, Ronja und Nina Nonnenmacher.Bild: Jürgen Spieß

Ohmenhausen. Nicht nur für Lehrer und Eltern, sondern besonders für Kinder sind das Coronavirus und seine Auswirkungen nicht immer leicht zu verkraften. Mussten sie sich doch auf eine lange Phase der Improvisation und Behelfslösungen einstellen. Um den Schülern mehr als digitalen Unterricht und Online-Kommunikation anzubieten und ein bisschen Normalität zurückzugeben, haben sich Schulleiter Frank Sautter und mehrere Lehrer der Waldschule Ohmenhausen etwas Besonderes einfallen lassen. In Anlehnung an die Regenbogenplakat-Aktion nach italienischem Vorbild haben die Lehrer(innen) Larissa Bischof und Thomas Frey das Projekt „Alles wird gut“ ins Leben gerufen. Die Aktion startete kurz vor Ostern, als 24 Kinder der Notbetreuung angesichts der schwierigen Lockdown-Phase ein Plakat gestaltet und am Haupteingang der Waldschule aufgehängt haben.

Daraus entstand die Idee, möglichst viele Schüler zu gewinnen, selber ein mutmachendes Bild zu malen, es abzufotografieren und an Thomas Frey zu übersenden oder persönlich abzugeben. Insgesamt mehr als 50 Kinder aller Klassenstufen beteiligten sich an der Aktion. Die Bilder wurden für eine Galerie zusammengestellt und an den Glasfenstern links und rechts des Schuleingangs aufgehängt sowie auf der Homepage der Schule veröffentlicht. Besonders stolz sind die Schüler, Lehrer und Eltern aber auf eine weitere Aktion, die vor etwa sechs Wochen ihren Anfang nahm und nach und nach „zu viel mehr als ursprünglich geplant geworden ist“, berichtet Mitinitiatorin Nina Nonnenmacher.

Begonnen hat alles damit, dass Musiklehrer Thomas Frey und Lehramtsanwärterin und Gesangstalent Nina Nonnenmacher den neuesten Song der bekannten Deutschpopband Silbermond für die Kinder gecovert haben. „Machen wir das Beste draus“ heißt das Lied und beschreibt die Situation, mit der die Menschen während des Lockdowns zu kämpfen hatten. Der Song wurde im Tonstudio eines Freundes mit Gesang und Klavierbegleitung aufgenommen und sorgte für solche Begeisterung unter den Kindern, dass die beiden Lehrer anregten, den Song durch einen Projektchor aus Schülern, Lehrkräften und Eltern zusätzlich aufzupeppen.

Die Einzelaufnahmen von fünf Gesangssolisten, alles Schülerinnen der vierten Klassenstufe, sowie des 40-köpfigen Chores sind inzwischen abgeschlossen und wurden in der zum Tonstudio umfunktionierten Schulbücherei zu dem bereits aufgenommenen Gesang von Nina Nonnenmacher gemischt. Rund 50 Stunden intensive Proben- und Aufnahmezeit liegen hinter den Beteiligten und das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen. Vor allem die fünf Solistinnen legten sich so ins Zeug, dass sie den Gesangspart von Nina Nonnenmacher fast vollständig übernehmen konnten: „Bei allen Beteiligten war die Bereitschaft groß, diese Aktion zum Erfolg zu führen“, schwärmt Thomas Frey, der die Klavierbegleitung übernahm.

„Es ging uns bei dieser Aktion vor allem um den gemeinschaftsstiftenden Charakter“ betont der Musiklehrer. Die Schüler und Lehrer der Ganztagsschule haben jedenfalls bewiesen, wie ein gemeinsam gesungenes Lied das verlorengegangene Gemeinschaftsgefühl wiederbeleben konnte. Zudem erhielten die Schüler viel Anerkennung und Wertschätzung. Genau das, was ihnen während der Totalschließung am meisten fehlte. Jürgen Spieß

Die Bilder und das Video mit der Coverversion des Silbermond-Songs können auf YouTube und unter https://waldschule-ohmenhausen.de/299-Alles_wird_gut aufgerufen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
10. Juni 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Juni 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.