Hawks neuer Platz

Startet Saison für Baseballer schon im August?

Es gibt bereits erste Verlautbarungen, dass die neue Baseball-Saison bereits am 8./9. August starten kann. Bestätigt ist es noch nicht endgültig.

22.07.2020

Pitcher Sven Michel aus der Saison 2019. Bald dürfen die Baseballer wieder ran. Bild: Axel Grundler

Ganz sicher aber ist, dass es nun endlich mit dem Bau des neuen Softball-Feldes für die Frauen und Schüler der Hawks weitergeht. Die oberste Bodenschicht auf dem neuen Feld ist bereits abgetragen. Dabei hatte der Bau seit März geruht. Nun aber rechnen die Verantwortlichen damit, dass der Platz noch dieses Jahr fertig wird und er dann den Softballer(inne)n zur Verfügung steht.

Für die Bundesligamannschaft der Hawks scheinen inzwischen die Würfel gefallen zu sein. Herrschte bis vor ein paar Tagen noch große Unsicherheit, wie und wann die Liga weitergehen soll, so scheinen jetzt – schneller als gedacht – erste Entscheidungen gefallen zu sein. Die Wichtigste: Der Ligabetrieb soll am Wochenende 8./9. August wieder aufgenommen und somit der Saisonstart eingeläutet werden. Damit kann der Erstliga-Aufsteiger erst mal planen – obwohl der Termin noch nicht offiziell bestätigt ist. Nicht bestätigen konnte Philipp Würfel, Leiter des Spielbetriebs beim Deutschen Baseball- und Softballverband, den Modus, in dem die Spiele ausgetragen werden.

Vorbild könnte die 2. Liga Nordwest sein. Dort werden bereits seit 15. Juni wieder Wettkämpfe auch im Baseball ausgetragen. Nach diesem Konzept sind immerhin 100 Zuschauer/innen zugelassen. Ähnliches gilt ja auch hierzulande im Fußballbetrieb. Klar sei für die Bundesliga nur, so Würfel, dass es eine kurze Saison gebe und sie schon am letzten Oktober-Wochenende beendet sein soll. Ganz wichtig für den Aufsteiger Hawks: Es wird keine Absteiger geben. Damit entfällt einiges an Druck für Spieler und Verein.

Was sich die Pressesprecherin der Hawks, Theresa Kubina, nicht vorstellen mag, ist, dass ohne Zuschauer gespielt wird. Auch wenn die Hawks nicht der große Publikumsmagnet in Tübingen sind, gibt es doch etliche Hardcore-Fans und natürlich auch Freunde und Bekannte der Spieler, die die Mannschaft unterstützen.

Doch mit Abstandsregeln und anderen Hygienevorschriften sieht sie kein Problem: „Wir haben zwei große Tribünen, da sitzen die Zuschauer ganz brav mit Abstand“, sagt Kubina.

Immerhin konnten sie jetzt am Wochenende erste Testspiele machen. Das Matsch gegen die Herrenberg Wanderers, einen Verbandsligisten, gewannen sie. Damit ist die Vorbereitung auf die Bundesligasaison eröffnet. Werner Bauknecht

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Juli 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.